Schule im Spital

Kindern und Jugendlichen, die wegen eines Krankenhausaufenthalts am Schulunterricht nicht teilnehmen können, bietet die Heilstättenschule Wien Unterricht in 14 Krankenanstalten.

Kind schreibt mit Eingabestift auf Tablet

Die Heilstätten-Lehrerinnen und -Lehrer holen mit jungen Patientinnen und Patienten im Alter von sechs bis 15 Jahren in Kleingruppen oder im Einzelunterricht versäumte Lerninhalte nach. Auch Prüfungen, Tests oder Schularbeiten werden abgehalten.

Geregelter Unterricht

Die Kinder und Jugendlichen werden je nach Gesundheitszustand in allen Fächern unterrichtet. Die Lehrkräfte arbeiten dabei in enger Zusammenarbeit mit der Krankenanstalt und der Schule der Patientin beziehungsweise des Patienten.

Benotung

Für die Zeit der Teilnahme am Unterricht in der Heilstättenschule kann ein Beurteilungsvorschlag ausgestellt werden. Dieser dient der bisherigen Schule der Patientin beziehungsweise des Patienten als Grundlage für die Notengebung. Durch die Teilnahme am Unterricht in der Heilstättenschule wird die Schulpflicht erfüllt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular