Erweiterungsprojekte von Schulen

Neue Wohnbauten und die Nachfrage nach Bildungscampus-Standorten sowie nach ganztägiger Betreuung erfordern den Bau von neuen und erweiterten Bildungseinrichtungen.

Baustelle mit ausgehobenem Erdreich und Baustellenfahrzeugen

Die Stadt Wien schafft laufend zusätzlichen Raum für Schülerinnen und Schüler. Die Entwicklungen im Bereich der Pflichtschulen gehen rasch voran und werden mittels moderner Neubau-, Erweiterungs- und Sanierungsprojekte zeitgemäß umgesetzt.

Seit 2014 gingen zahlreiche Schulerweiterungsprojekte in modularer Holzbauweise in Betrieb.

Neben der modularen Bauweise kommen bei den Erweiterungen auch die Massivbauweise mit Stahlbeton sowie eine Kombination aus beiden Bauweisen, zum Beispiel bei Turnsaaltrakten oder Fundamenten, zum Einsatz.

Aktuelle Erweiterungen

Für das Schuljahr 2021/22 befinden sich folgende Projekte in der Planungs- und Realisierungsphase:

Für das Schuljahr 2020/21 befindet sich 1 weiteres Projekt in der Planungs- und Evaluierungsphase.

Ausgewählte Erweiterungen im Detail

Ganztagsvolksschule Novaragasse

In der Novaragasse 30 / Blumauergasse 19 wird die bestehende Ganztagsvolksschule erweitert.

Das geplante Gebäude wird 10 Klassenräume, 1 Gymnastiksaal, 1 Bibliothek und Nebenräume beheimaten. Zusätzlich wird der bestehende Speisebereich vergrößert und gemeinsam mit der Aufwärmküche im 1. Obergeschoss der Erweiterung untergebracht. Im Erdgeschoss bleibt ein Freibereich mit Spiel- und Bewegungsflächen erhalten. Der Neubau wird an die bestehende Schule angebunden und barrierefrei ausgeführt. Die Erweiterung wird während des laufenden Betriebs stattfinden. Der Zubau wird Mitte April 2020 in Betrieb genommen.

Beim Architekturwettbewerb ging die Raumkunst ZT GmbH mit RWT plus Tragwerksplanung ZT GmbH als Sieger hervor.

Offene Neue Mittelschule Carlbergergasse

Die bestehende Offene Neue Mittelschule in der Carlbergergasse im 23. Bezirk wird erweitert. Die zusätzlichen 4 Klassenräume im neuen Gebäude sollen bis 2020 fertiggestellt und mit dem Schuljahr 2020/21 in Betrieb genommen werden.

Zusätzlich entsteht eine Volksschule mit schulischer Tagesbetreuung. Diese beinhaltet 13 Bildungsräume, 1 Bibliothek, 1 technischen und textilen Werkraum, 1 Turnsaal und 1 Speisebereich samt Aufwärmküche. Beide Gebäude werden barrierefrei miteinander verbunden.

Schulzentrum Meidling

Die Gebäude der Singrienergasse 19, 21 und 23 sowie die Gebäude der Ruckergasse 42 und 44 im 12. Bezirk werden bis 2020 zum "Schulzentrum Meidling" zusammengefasst.

Die Singrienergasse 23 konnte bereits fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Durch die Sanierung, den Umbau und Zubau, konnten das Haus 21 und 23 verbunden werden. An diesem Standort wird eine ganztägige Neue Mittelschule mit 16 Klassen geführt.

Die Gebäude in der Ruckergasse 42 und 44 wurden saniert. Der im Jänner 2020 fertiggestellte Zubau verbindet die beiden Gebäude Ruckergasse 42 und 44. Er beinhaltet 4 Klassen, 1 Speisesaal, 1 Zentralgarderobe, 1 Dachterrasse und den Aufzug.

Künftig können an diesem Volksschulstandort 21 Klassen mit schulischer Tagesbetreuung geführt werden.

Ende 2019 soll das Schulzentrum inklusive Zubau fertig sein. Künftig kann an diesem Standort 1 Volksschule mit 21 Klassen und schulischer Tagesbetreuung geführt werden.

Der Trakt in der Singrienergasse 19 befindet sich derzeit in der Realisierungsphase und soll mit August 2020 fertiggestellt werden. Hier stehen zukünftig 11 klassengroße Räume für eine Allgemeine Sonderschule zur Verfügung.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Schulen
Kontaktformular