Kooperationsprojekt "T-Shirt-Design für die Außenwirtschaft Austria" - Modeschule Hetzendorf

In einem schulinternen Wettbewerb entwarfen Hetzendorfer Modeschülerinnen und -schüler T-Shirt-Designs für die Außenwirtschaft Austria. Der siegreiche Entwurf wurde im Rahmen der Exporters' Nite präsentiert.

Zwei Männer und eine junge Frau auf der Bühne

Exporters' Nite 2017: Michelle Isibor (Mitte) mit Walter Koren, Leiter der Außenwirtschaft Austria (links) und Moderator Alfons Haider

Die Aufgabe lautete, das Corporate Design der Kooperationspartnerin in Form eines neuen Marketingartikels kreativ umzusetzen und die Marke der Außenwirtschaft Austria damit weiter bekannt zu machen.

Der dritte Jahrgang sowie die Schülerinnen des Ausbildungsschwerpunktes Textildesign reichten insgesamt 80 Entwürfe ein. Am besten gefiel der Jury schließlich der Entwurf von Textildesignerin Michelle Isibor (5. Jahrgang). Hannah Eggenhofer (3. Jahrgang) erreichte den zweiten Platz, der dritte Platz ging an die Idee von Mia Holzer (3. Jahrgang).


Der erstplatzierte Entwurf wird von der Außenwirtschaft Austria produziert und kommt weltweit in den mehr als 100 Stützpunkten und bei Events zum Einsatz. Dabei soll auch das Image Österreichs als kreativer Hub im Ausland gestärkt werden.

Jurymitglieder an einem Tisch mit Textilentwürfen

Jurysitzung zur Auswahl der drei finalen Entwürfe

Blatt mit T-Shirt-Entwürfen

Der Siegesentwurf von Michelle Isibor

Preisverleihung in glanzvollem Rahmen

Bei der Exporters' Nite 2017 der Außenwirtschaft Austria verliehen Wirtschaftsminister Harald Mahrer und WKÖ-Präsident Christoph Leitl im Wiener Museumsquartier den diesjährigen Exportpreis an österreichische Unternehmen mit überdurchschnittlichem Engagement und Erfolg in internationalen Märkten. In diesem glanzvollen Rahmen wurde auch die Kooperation mit der Modeschule Hetzendorf vorgestellt.

Der ausgewählte Entwurf wurde eigens dafür in Gold gedruckt und von der Nachwuchsdesignerin persönlich präsentiert. Walter Koren, Leiter der Außenwirtschaft Austria, übergab der Siegerin Michelle Isibor auf der Bühne das Zertifikat.

Verantwortlich für diese Seite:
Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (Magistratsabteilung 13)
Kontaktformular