Fachschule für Mode - Modeschule Hetzendorf

Schülerin präsentiert selbstentworfene Kleidung

Seit September 2019 bietet die Modeschule Hetzendorf neben der 5-jährigen Höheren Lehranstalt für Modedesign und Produktgestaltung auch eine 3-jährige Fachausbildung für Mode an.

Die Fachschule für Mode vermittelt fachtheoretische und fachpraktische Grundlagen der Mode- und Textilbranche, betriebswirtschaftliche und kaufmännische Kenntnisse sowie eine fundierte Allgemeinbildung.

Die 3-jährige Ausbildung mit Abschlussprüfung ist facheinschlägigen Lehrabschlüssen gleichgestellt und ersetzt die Unternehmerprüfung.

Ausbildungsziele und Inhalte

Wesentliche Zielsetzung ist es, den Schülerinnen und Schülern praxisrelevantes Fachwissen zu vermitteln sowie die Entwicklung von Werthaltungen und Schlüsselkompetenzen zu fördern. Auf Teamarbeit sowie eigenständiges und eigenverantwortliches Arbeiten wird großer Wert gelegt.

Der Unterricht ist am aktuellen Stand von Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft und Technik ausgerichtet und zeichnet sich durch hohe Praxisnähe aus. Die Schülerinnen und Schüler erhalten sowohl für den Einstieg ins Berufsleben - insbesondere in die Mode- und Textilwirtschaft - als auch für weiterführende Schulen die besten Voraussetzungen.

Auswahl an 2 Vertiefungen

Für das 2. und 3. Ausbildungsjahr wählen die Schülerinnen und Schüler eine der beiden zur Wahl stehenden Vertiefungen:

Fashion Styling

Bei dieser Vertiefung liegt das Hauptaugenmerk auf Entwurf, Produktion und Präsentation. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Mode- und Kreativitätstechniken einzusetzen, Farb- und Musterkonzepte zu erstellen und Grundlagen der Farb- und Typberatung anzuwenden. Unter Nutzung von EDV und CAD werden Design-Ideen realisiert und unter Einsatz von verschiedenen Techniken und Medien präsentiert. Die Ausbildung bietet Zugang zu den klassischen Berufsbildern in Produktion und Design sowie Berufsmöglichkeiten in Dekoration und Stilberatung.

Angewandte Betriebsführung

Im Mittelpunkt dieser Vertiefung stehen Auftragsbearbeitung, Betriebswirtschaft und Vertrieb. Die Schülerinnen und Schüler erwerben Marketingkenntnisse und lernen, Methoden und Werkzeuge der Informationstechnologie anzuwenden und Arbeitsprozesse unter dem Gesichtspunkt des Qualitätsmanagements durchzuführen. Aufträge werden entsprechend den aktuellen Trends unter Nutzung von EDV und CAD für Modeeinzelhandel und Industrie bearbeitet.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Bildung und Jugend
Kontaktformular