Start ins neue Schuljahr

Video: Das bringt das neue Schuljahr

Der Start ins Schuljahr 2018/19 bringt für Wiens Schülerinnen und Schüler 3 neue Schulen und insgesamt rund 100 neue Bildungsräume in Schulzubauten und Erweiterungen. Inhaltlicher Schwerpunkt in den Wiener Schulen ist heuer die Digitalisierung.


Neue Schulen

Mittelschule Regnerweg 6 im 21. Bezirk

In weniger als 2 Jahren Bauzeit ist am Regnerweg 6 in Floridsdorf eine neue ganztägig geführte Mittelschule entstanden.

Die Schule befindet sich auf einem 11.000 Quadratmeter großen Grundstück und umfasst auch eine große Freifläche. Neben 20 Klassenräumen stehen 2 Turnsäle und ein Mehrzweckraum für Veranstaltungen zur Verfügung. Im neuen Gebäude ist ab sofort die Mittelschule aus der Dr.-Skala-Straße untergebracht und kann damit auch zusätzliche Klassen anbieten.

Bürgermeister Michael Ludwig: "Damit konnten wir wichtigen neuen Schulraum in einem dynamisch wachsenden Stadtgebiet schaffen. Allein im laufenden Jahr 2018 investiert Wien in Neubau, Erweiterung und Sanierungen der Wiener Pflichtschulen rund 120 Millionen Euro."

Bildungsstadtrat Czernohorszky: "Die Schulschwerpunkte der Schule sind Musik und Bewegung, die Nähe zur Musikschule Floridsdorf wird zudem für Kooperationen genutzt."

Volksschule Wagramer Straße 224 im 22. Bezirk

Auch die Schule in der Wagramer Straße 224 geht nun in Betrieb. Die Volksschule für 225 Kinder ist im Erdgeschoß und im 1. Stock des Hauses untergebracht, in den 3 Stockwerken darüber sind Wohnheim-Appartments entstanden.

AHS Wien West Steinbruchstraße 33 im 14. Bezirk

In Penzing ist auf dem Areal der ehemaligen Biedermann-Huth-Raschke Kaserne in der Steinbruchstraße 33 die AHS Wien West entstanden. Die Schule mit dem Schwerpunkt Sport ist für bis zu 900 Schülerinnen und Schülern, verfügt über Freiflächen und eine 2.000 Quadratmeter große Turnhalle. Die Unterstufe wird als Wiener Mittelschule - als gemeinsame Schulform für 10- bis 14-Jährige - geführt.

Erweiterungen von Schulstandorten

Im Schuljahr 2018/19 öffnen aber auch einige Zubauten als Erweiterung bestehender Schulen:

Andere Zubauten wie die der Volksschule Mittelgasse 24 in Mariahilf, der Neuen Mittelschulen am Enkplatz in Simmering und der Volksschulen Jochbergengasse 1 und Christian-Bucher-Gasse 14 in Floridsdorf laufen auf Hochtouren.

Bildungsgrätzl

Im September nimmt das Bildungsgrätzl Dietmayrgasse-Spielmanngasse seinen Betrieb auf. Hier wurden 2 bestehende Volksschulen erweitert und zusätzlich eine Neue Mittelschule errichtet.

Insgesamt sind bereits 4 Bildungsgrätzl in Betrieb:

7 weitere Bildungsgrätzl in ganz Wien sind im Entstehen.

Weiters werden im laufenden Jahr 2018 rund 100 Schulen saniert, ein weiteres Schulsanierungspaket im Umfang von 570 Millionen Euro wurde im Frühjahr beschlossen.

Deutschklassen

Ab September werden rund 300 Deutschklassen starten. Beim Thema Deutschklassen wird ab Herbst die mit dem Ministerium erzielte Übereinkunft umgesetzt: "Das heißt, dass jene Schulstandorte, die eine Umsetzung der Deutschklassen aus organisatorischen und strukturellen Gründen nicht schaffen, eine Ausnahme bekommen", betont Stadtrat Jürgen Czernohorszky. "Sie dürfen die Deutschförderung nun schulautonom organisieren, auch in integrierter Form." Insgesamt betrifft das 41 Standorte in ganz Wien.

Das Jahr der Digitalen Bildung

Inhaltlicher Schwerpunkt in den Wiener Schulen ist heuer die Digitalisierung. Ziel ist es, die Kompetenzen aller Wiener Schülerinnen und Schüler im Bereich Digitalisierung weiter zu stärken und die Schulen für die Herausforderungen im Zuge der technologischen Entwicklungen zukunftsfit zu machen.

Dazu werden alle Aktivitäten, Projekte und Good Practice-Beispiele der Wiener Schulen im digitalen Bereich sichtbar gemacht. Dazu steht im Wiener Stadtschulrat eine neue virtuelle Plattform, der sogenannte BildungsHub, zur Verfügung, wo Schulen innovative Projekte und schulische Highlights präsentieren und ihr Know-how anderen zur Verfügung stellen können.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular