Schulen erhalten Unterstützung durch 100 Assistenzkräfte

Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr, Bildungsdirektor Heinrich Himmer, Assistenzkraft Özdemir Medina und  AMS Wien-Landesgeschäftsführerin Petra Draxl

Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr, Bildungsdirektor Heinrich Himmer, Assistenzkraft Özdemir Medina und AMS Wien-Landesgeschäftsführerin Petra Draxl (v.l.n.r.)

100 Assistenzkräfte entlasten seit März 2021 das Lehrpersonal an den Wiener Pflichtschulen. Sie unterstützen insbesondere die Schulleitungen bei Tätigkeiten wie Schreibarbeiten und Terminkoordination sowie bei Aufgaben betreffend Personal- und Budgetangelegenheiten.

Das Projekt soll in Kooperation mit dem AMS Wien und der Bildungsdirektion für Wien weiter ausgebaut werden. Ziel ist, jede Wiener Pflichtschule mit einer administrativen Unterstützungskraft auszustatten.

Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr: "Es ist dringend notwendig, die Lehrpersonen und DirektorInnen zu entlasten, damit sie sich voll und ganz auf ihre pädagogischen Aufgaben konzentrieren können. Bislang kümmerten sie sich nebenbei auch um viele administrative Aufgaben, die jetzt von einer Assistenzkraft erledigt werden. Unser Ziel ist es, in weiterer Folge alle Wiener Pflichtschulen mit einer administrativen Unterstützungskraft auszustatten. Denn jede zusätzliche Hilfe an den Schulen trägt zur Verbesserung des Bildungsangebots bei und verbessert so auch die Bildungschancen unserer Kinder."

Bildungsdirektor Heinrich Himmer: "Die Initiative, unseren Schulen administrative Unterstützungskräfte zur Verfügung zu stellen, bedeutet eine wichtige Hilfe. Denn: Weniger administrative Arbeit für unsere PädagogInnen heißt vor allem mehr Zeit für die Kinder und für eine innovative Pädagogik."

Chance für Arbeitslose

Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist es, Menschen wieder in Beschäftigung zu bringen, die länger nicht mehr im Erwerbsleben waren. Dazu zählen beispielsweise WiedereinsteigerInnen oder Langzeitarbeitslose. Sie können mit den Erfahrungen als Assistenzkräfte ihre späteren Arbeitsmarktchancen sehr verbessern.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular