Über 40.000 neue Mitglieder in den Büchereien

Hauptbücherei bei Nacht

Die Büchereien Wien konnten sich 2016 über mehr als 41.000 neue Leserinnen und Leser freuen. Das entspricht einer Steigerung von rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den oft als Lesemuffeln geltenden Jugendlichen sind die Neuanmeldungen sogar um 18 Prozent gestiegen.

Der fast 1,5 Millionen Bücher, CDs, Filme, Konsolenspiele, Zeitschriften und elektronische Medien umfassende Bestand der Büchereien Wien wurde eifrig genutzt: 5.911.000 Entlehnungen haben die Wienerinnen und Wiener 2016 getätigt. Die Liste der "Bestleiher" führen die britische Autorin Jojo Moyes ("Ein ganz neues Leben"), die Krimi-Doyenne Donna Leon ("Tod zwischen den Zeilen") und der deutsche Schauspieler und Autor Joachim Meyerhoff ("Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke") an.

Digitale Medienangebote auf dem Vormarsch

Mit dem Ausbau der digitalen Medienangebote konnten die Büchereien Wien neue Kundinnen und Kunden gewinnen. Die Zahl der Downloads ist 2016 um 14 Prozent auf 535.400 gestiegen. Immer mehr Menschen wissen die Vorteile der Virtuellen Bücherei sowie der Overdrive-eLibrary für englischsprachige Literatur zu schätzen: eBooks, eAudios und ePapers können bequem von zu Hause oder unterwegs ausgeliehen und auf E-Readern, Tablets oder Smartphones gelesen beziehungsweise angehört werden.

Zu den populärsten eBooks gehörten im Vorjahr der Ratgeber "Das Life-Trick-Buch" und Klaus Taschwers Wissenschaftskrimi "Der Fall Kammerer". In der Overdrive-eLibrary wurden besonders oft Harry Potter-Bände und Ethan Hawkes "Rules for a Knight" ausgeliehen.

Tageszeitungen und Magazine in rund 60 Sprachen

Wer sich lieber mit tagesaktuellem Geschehen befasst, wird im Library Press Display fündig: Kundinnen und Kunden der Büchereien Wien haben dort Zugriff auf über 5.000 Tageszeitungen und Magazine in rund 60 verschiedenen Sprachen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular