Umgestaltungsprojekte im Sommer 2022

Der Bezirk realisiert im Sommer 3 große Umgestaltungsprojekte, die für mehr Sicherheit und eine höhere Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum sorgen.

Visualisierung der Schelleingasse

Mehr Bäume und Blumenbeete: So soll die Schelleingasse künftig aussehen.

Auf der Wieden werden im Sommer 2022 die Favoritenstraße, die Schelleingasse und der Mittersteig/Kleine Neugasse umgestaltet. Der Bezirk setzt bei diesen Projekten mit Baumpflanzungen, besseren Sichtbeziehungen, mehr Sicherheit für Fußgänger*innen und einer höheren Aufenthaltsqualität die Wünsche vieler Anwohner*innen um.

Sicher unterwegs

Bei allen Projekten steht eine Verbesserung der Fußgänger*innen-Freundlichkeit an erster Stelle. Dazu werden Sichtbeziehungen durch Gehsteigvorziehungen verbessert und zusätzliche Schutzwege angebracht, um ein komfortables Queren zu ermöglichen. Kritische Kreuzungen wie jene in der Favoritenstraße hin zur Theresianumgasse sollen entschärft werden. In der Favoritenstraße wird zur weiteren Verkehrsberuhigung die Tempo-30-Zone von der Rainergasse bis zur Paulanergasse erweitert.

Mehr Platz im öffentlichen Raum

Auch gemütlicher und grüner soll es auf der Wieden werden. Im Rahmen der 3 Projekte pflanzt der Bezirk an einigen Stellen Bäume und legt Grünbeete an, die das Mikroklima nachhaltig verbessern und die Straßen im Sommer kühlen. "Damit setzen wir im Bezirk unsere Klimaschutzstrategie weiter um", so Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl.

Verbesserte und neue Sitzmöglichkeiten, neue Trinkbrunnen und zusätzliche Radabstellplätze sollen die Aufenthaltsqualität erhöhen und so das Grätzl beleben. Fahrradbesitzer*innen dürfen sich zudem über verbesserte Radwege freuen.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular