Wiedner Naturlehrpfad eröffnet

Um auf die Baumvielfalt des Alois-Drasche-Parks hinzuweisen, wurde im Frühjahr 2018 der Wiedner Naturlehrpfad eingerichtet.

Leopold Plasch und Lea Halbwidl im Park

Bezirksvorsteher Leopold Plasch und seine Stellvertreterin Mag.a Lea Halbwidl: "Infotafeln klären über die vielfältige Flora im Alois-Drasche-Park auf."

Die Wieden ist ein innerstädtischer Bezirk, der aber auch über Grün- und Erholungsraum verfügt. Eine der wichtigsten Naherholungsoasen im 4. Bezirk ist der Alois-Drasche-Park. Vielen ist nicht bekannt, dass die 1,6 Hektar große Grünanlage auch zahlreiche Naturjuwele beherbergt. Um auf die große Baumvielfalt im Alois-Drasche-Park aufmerksam zu machen, hat der Bezirk dort einen Naturlehrpfad installiert.

Geführter Parkspaziergang

So gibt es im Alois-Drasche-Park beispielsweise Schwarze Maulbeeren, Fächerblattbäume, Winterlinden, Rote Zieräpfel, Platanen, Silberahorn oder Säulenzitterpappeln. Mehrere Infotafeln geben nun Hinweise auf die Vielfalt der Pflanzen und informieren über die Merkmale der unterschiedlichen Gewächse.

Der Naturlehrpfad wurde im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier am 3. Mai 2018 eingeweiht. Im Anschluss gab es einen geführten Parkspaziergang mit dem Landschaftsökologen DI Dr. Michl Mellauner, der allen Interessierten nähere Informationen zu den Bäumen und Sträuchern im Park gab.


Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular