Mehr Grün für die Weyringergasse

Neue Bäume und Blumenbeete werden die Weyringergasse zukünftig kühlen und verschönern.

Visualisierung Weyringergasse

2019 sammelte eine BürgerInnen-Initiative mehrere hundert Unterschriften für die Begrünung der Weyringergasse und wandte sich mit diesem Wunsch an die Bezirksvorstehung.

Anschließend begann der Bezirk gemeinsam mit verschiedenen Dienststellen die Machbarkeit und Finanzierbarkeit der Begrünung zu prüfen. Aus dem Wunsch wurde ein von der Stadt gefördertes, konkretes Projekt.


Umsetzung im Herbst 2021

Voraussichtlich im Herbst 2021 werden die Bäume in den Abschnitten zwischen der Prinz-Eugen-Straße und der Mommsengasse sowie zwischen der Argentinierstraße und der Favoritenstraße gesetzt.

Aufgrund mehrerer Leitungen im Boden sind zwischen der Mommsengasse und der Argentinierstraße Blumenbeete geplant. Weitere Wünsche der Bürgerinnen und Bürger wie AnwohnerInnen-Parkplätze oder bepflanzbare Baumscheiben werden momentan in die Pläne eingearbeitet.

"Wir haben in den letzten Jahren erlebt, wie drückend die Hitze in der Stadt im Sommer wird. Die Bäume werden die Weyringergasse viele Jahre kühlen - und natürlich auch verschönern", sagt Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl.

Wiedner Klimaschutz-Strategie

Die Pflanzung der Bäume entspricht den Zielen der 2019 einstimmig beschlossenen Wiedner Klimaschutz-Strategie. Daher hat sich die Bezirksvertretung 2020 auch mehrheitlich für Baumpflanzungen unter Einbeziehung der Anwohnerinnen und Anwohner in der Weyringergasse ausgesprochen.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular