Start für Mitmach-Budget auf der Wieden

Beim partizipativen Bürger*innen-Budget können Bewohner*innen bei Projekten im 4. Bezirk mitbestimmen. Die Beteiligung ist über eine Online-Plattform oder bei Veranstaltungen vor Ort möglich.

Eine Comic-Zeichnung zeigt eine Hand, die ein Kuvert in eine Wahlurne wirft

Das partizipative Bürger*innen-Budget wurde im Vorjahr einstimmig in der Bezirksvertretung beschlossen. Ab September 2022 wird es nun Realität. Mit dem Jugend- und dem Parkparlament gibt es im 4. Bezirk schon seit Jahren erfolgreiche Beteiligungsformate. Nun sollen alle Anwohner*innen bei der Budgetgestaltung mitreden können.


Mitbestimmung für alle

Bei Bürger*innen-Gesprächen im Grätzl und über ein Online-Tool können konkrete Vorschläge gemacht und diskutiert werden. "Wir möchten mit den Anwohner*innen Veränderungen vor Ort diskutieren. Die besten Ideen entstehen im Dialog", so Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl.

Online mitreden

Die Beteiligung ist ab sofort via Online-Tool möglich: Mitmachen auf der Wieden

Vor Ort mitreden

An folgenden Terminen können Sie vor Ort mitreden:

Ideen werden auf Machbarkeit geprüft

Vorschläge werden mit den jeweils zuständigen Dienststellen der Stadt besprochen und auf ihre Machbarkeit geprüft.

"Natürlich müssen wir uns auch ansehen, ob die Vorschläge umsetzbar sind. Kann man an der gewünschten Stelle tatsächlich einen Baum pflanzen – oder verlaufen dort Leitungen im Untergrund?", erklärt Halbwidl den zweiten Schritt.

Auf Basis der Beteiligung gestaltet die Bezirksvertretung Wieden das Budget des Folgejahres.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular