Wiedner Frauenpreis: Nominierungen ab sofort möglich

Im Herbst 2021 wird zum 2. Mal der Frauenpreis "Wiedner Rosa" verliehen. Alle Wiednerinnen und Wiedner können ab sofort Kandidatinnen nominieren.

Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl hält Formular für Wiedner Frauenpreis

Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl lädt alle BezirksbewohnerInnen ein, Kandidatinnen für den Frauenpreis "Wiedner Rosa" zu nominieren.

Im Herbst 2020 wurde der von Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl initiierte Frauenpreis "Wiedner Rosa" zum 1. Mal verliehen. Die Buchhändlerin Anna Jeller, die Krisenpflegemutter Miriam Köhler und Andrea Krakora von der Agenda-Gruppe "Begegnungen in Sprache" wurden für ihr außerordentliches Engagement ausgezeichnet.

2021 geht die "Wiedner Rosa" in die 2. Runde. "Die zahlreichen Nominierungen und das tolle Echo auf die 'Wiedner Rosa' haben mich sehr gefreut und bestärken mich, den Frauenpreis auch in diesem Jahr wieder zu verleihen. Wir haben viele Frauen auf der Wieden, die sich für ihre Nachbarschaft einsetzen, soziale Projekte organisieren oder sich im kulturellen Bereich engagieren. Und das wollen wir auch weiterhin sichtbar machen und honorieren", sagt Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl.

Einreichungen ab sofort möglich

Das Formular für die Nominierung steht als Download zur Verfügung. Außerdem können Sie es bei der Bezirksvorstehung telefonisch unter +43 1 4000 04 111 bestellen.

Formular herunterladen - 2 MB PDF

Die Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld von jeweils 1.000 Euro verbunden. Die Gewinnerinnen werden von einer hochkarätigen und unabhängigen Jury gewählt.

Namensgeberin Rosa Mayreder

Benannt ist der Preis nach Rosa Mayreder (1858 bis 1938). Die Schriftstellerin, Kulturphilosophin und Malerin lebte auf der Wieden und ist eine der bedeutsamsten Vertreterinnen der ersten österreichischen Frauenbewegung.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular