Neuer Kindergarten in der Goldeggasse

Anfang April 2017 wurden die Räumlichkeiten des neuen städtischen Kindergartens in der Goldeggasse 19 feierlich eröffnet.

Zwei Männer, eine Frau und zwei Kinder

Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Bezirksvorsteher Leopold Plasch nahmen die offizielle Eröffnung des Kindergartens vor.

Mit dem Projekt "Goldegg Gardens" entstand am Areal der ehemaligen Wiener Bestattungszentrale in der Goldeggasse 19 eine moderne Wohnhausanlage mit 99 Mietwohnungen, einer Garage mit 92 Stellplätzen, einem Supermarkt sowie einem Kindergarten der Stadt Wien. Die Schlüssel für die Wohnungen wurden den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern bereits im Dezember 2016 übergeben. Am 3. April 2017 wurde nun auch der im Haus neu errichtete städtische Kindergarten offiziell eröffnet.

Die neue Wiedner Kinderbetreuungseinrichtung in der Goldeggasse 19 wird als Ergänzung zum Standort in der Argentinierstraße 44 geführt und bietet in drei Gruppen 45 Kindern im Alter von null bis drei Jahren Platz zum Spielen, Entdecken und Forschen.

Bezirksvorsteher Leopold Plasch:

Ich freue mich sehr, dass wir auf der Wieden weitere Kleinkindergruppenplätze verwirklichen konnten und bedanke mich vor allem bei der Firma Soulier Management für diese Möglichkeit, die sie dem 4. Bezirk mit dem Neubau und dem Angebot eines Kindergartens geschaffen hat. Ich bin selbst achtfacher Großvater und weiß deshalb sehr gut, wie wichtig Kindergärten für die Entwicklung eines Kindes sind."

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular