Teenietreff für die Wieden

Zwei leer stehende Lokale in der Favoritenstraße 38 wurden zusammengelegt und zum Lern- und Nachbarschaftszentrum "Fux4" umgestaltet.

Bezirksvorsteher Leopold Plasch und Lea Halbwidl mit Jugendlichen

BV Leopold Plasch und seine Stellvertreterin Mag.a Lea Halbwidl erfüllen den Wiedner Jugendlichen den lange gehegten Wunsch nach einem Teenietreff.

Anfang August 2015 hat das neue Wiedner Jugend- und Nachbarschaftszentrum in der Favoritenstraße 38 eröffnet. Auf Initiative des Bezirks wurden die zwei leer stehenden Geschäftsräume mit einer Gesamtgröße von 150 Quadratmetern im Berta-von-Suttner-Hof zu einem neuen Mittelpunkt des Nachbarschaftslebens umgestaltet.

Ausgangspunkt des Projekts war der seit langem gehegte Wunsch der Wiedner Jugendlichen nach einem Treffpunkt, den diese unter anderem auch im Jugendparlament geäußert hatten. Bezirksvorsteher Leopold Plasch beauftragte eine Bedarfsstudie, daraufhin wurden mit den Jugendlichen gemeinsam die konkreten Eckpunkte des Projekts erarbeitet.

Große Freude der Jugend über "Fux4"

Das Ergebnis ist der neue Teenietreff, den die Jugendlichen bereits eifrig nutzen und dem sie den Namen "Fux4" gegeben haben. "Unser neues Angebot bringt uns einen Schritt weiter, die Wieden zum kinder- und jugendfreundlichsten Bezirk Wiens zu machen", freut sich Bezirksvorsteher Leopold Plasch über die neuen Räumlichkeiten, die mit einem Fest am 27. August 2015 eröffnet wurden.

Betreut vom Team der Parkbetreuung Wieden gibt es an vier Nachmittagen Angebote für Kinder und Jugendliche (Schwerpunktzielgruppe sind Zehn- bis 13-Jährige). Eine großzügige Küche kann für gemeinsames Kochen genutzt werden. Der lichtdurchflutete Hauptraum lädt zum Plaudern ebenso ein wie zum Lernen. Vier Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter begleiten das Angebot.

Öffnungszeiten

  • Montag und Mittwoch: 14 bis 17 Uhr
  • Donnerstag: 16 bis 19 Uhr (Mädchen)
  • Freitag: 17 bis 20 Uhr

Laufender Betrieb auch 2016 gesichert

"In der Sozialkommission ist unser Vorschlag für diese Einrichtung einstimmig beschlossen worden", freut sich auch die stellvertretende Bezirksvorsteherin Mag.a Lea Halbwidl. "Wichtig ist uns von Anfang an gewesen, dass wir neben einer neuen Jugendeinrichtung auch ein Lokal schaffen, das für alle Anrainerinnen und Anrainer offen steht und von diesen genutzt werden kann."

Außerhalb der Öffnungszeiten der Parkbetreuung steht das Lokal für Events von Anrainerinnen und Anrainern, für Kinderfeste, Treffen von Vereinen im Bezirk und mehr zur Verfügung. Heuer hat der Bezirk 250.000 Euro für den laufenden Betrieb und den erforderlichen Umbau investiert. Ab 2016 sind 100.000 Euro für den laufenden Betrieb budgetiert.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular