Spenden für Opfer der Gasexplosion in der Preßgasse

Am 26. Juni 2019 ereignete sich in einem Wohnhaus in der Preßgasse Ecke Schäffergasse eine Gasexplosion, die 2 Menschen das Leben kostete und 14 zum Teil schwer verletzte. Zu dem Leid der betroffenen Familien kommen existentielle Sorgen: Das Wohnhaus ist schwer beschädigt und muss abgerissen werden.

Die Stadt Wien sorgt für Ersatzwohnungen und alle Mieterinnen und Mieter haben das Recht, nach der Neuerrichtung in ihr Haus zurückzukehren. Aber die Wohnungseinrichtung und die Dokumente sind zerstört. Viele Mieterinnen und Mieter haben keine Versicherung, die die Schäden deckt.

Spende für Betroffene

Sie können die Opfer der Gasexplosion durch eine Spende auf ein Spendenkonto der Caritas und der Volkshilfe unterstützen. Das Geld wird den Betroffenen sofort zur Verfügung gestellt.

  • Spendenkonto der Caritas Erzdiözese Wien
  • Erste Bank
  • IBAN: AT47 2011 1890 8900 0000
  • BIC: GIBAATWWXXX
  • Verwendungszweck: Gasexplosion. Wir helfen
  • Spendenkonto der Volkshilfe Wien
  • Erste Bank
  • IBAN: AT05 2011 1800 8048 0000
  • BIC: GIBAATWW
  • Verwendungszweck: Wir helfen Preßgasse

Caritas und Volkshilfe tragen das Spendengütesiegel. Jede Spende an die Caritas und die Volkshilfe können Sie steuerlich absetzen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular