Palais im 4. Bezirk

Böhler-Palais

Palais Colloredo

Palais Dobner-Dobenau

  • 1831 nach Plänen von Anton Grünn erbaut
  • 1858 erweitert
  • 1861/62 durch Fürst Konstantin zu Hohenlohe adaptiert
  • Aus letzter Adaption stammt die Hauptfassade.
  • Die Gartenfront wurde 1874 in dem für Wien seltenen französischen Barockstil des 17. Jahrhunderts gestaltet.
  • Ort: 4., Theresianumgasse 33
    Fahrplanauskunft

Palais Ehrbar

Französische Botschaft

  • 1906 bis 1909 nach Plänen des Chefarchitekten des Französischen Außenministeriums Georges Paul Chédanne erbaut
  • Von einer Mauer umschlossen
  • Ein Hauptwerk des "Art Nouveau" (französischer Jugendstil) außerhalb Frankreichs
  • Stark vorragende Eckrisalite
  • Hoch geschwungene Giebel mit Bronzereliefs, die freundschaftliche Beziehungen zwischen Frankreich und Österreich darstellen
  • Französische Botschaft (Ambassade de France)
  • Ort: 4., Schwarzenbergplatz 12
    Fahrplanauskunft

Palais Haas-Pranter

  • 1874 bis 1876 von Friedrich Schachner erbaut
  • Zweistöckiges Herrschaftshaus
  • Reich bewegte Gartenfront
  • Loggienvorbau über alle Geschosse mit Säulen aus Veroneser Marmor
  • Überkuppeltes Stiegenhaus
  • Zwei Portale
  • Ort: 4., Waaggasse 6
    Fahrplanauskunft

Isbary-Palais

  • 1901 bis 1902 nach Plänen von Karl Mayreder für Rudolf Freiherr von Isbary erbaut
  • Hoffassade mit glasierten Klinkersteinen belegt
  • Bemerkenswerte Haupttreppe zum ersten Stock
  • Ort: 4., Schmöllerlgasse 5
    Fahrplanauskunft

Palais Landau

  • 1899 bis 1900 von Karl König für Max Landau erbaut
  • Karl König war ein Schüler von Heinrich Ferstel.
  • Ausgewogene, vornehme Fassadengliederung
  • Heute: Rumänische Botschaft
  • Ort: 4., Prinz-Eugen-Straße 60
    Fahrplanauskunft

Palais Lanna

  • 1895 von Ernst von Gotthilf für den böhmischen Industriellen Adalbert Lanna erbaut
  • Späthistorische Fassade mit korinthischen Riesenpilastern
  • Prunkvolles Foyer und Stiegenhaus
  • Ort: 4., Argentinierstraße 20
    Fahrplanauskunft

Palais Erzherzog Karl Ludwig

  • 1872 bis 1873 wurde das klassizistische Gartenpalais nach Plänen von Heinrich Ferstel neu gestaltet.
  • Vorbild sind die Wiener Anlagen des Barock
  • Ort: 4., Favoritenstraße 7
    Fahrplanauskunft

Probst-Palais

  • 1891 bis 1892 nach Plänen von Karl König für Karl Probst erbaut
  • Viergeschossige Fassade
  • Ein im Korbbogen vorspringender Erker
  • Figural reich geschmücktes Atelierfenster in der Mansarde
  • Figuraler Schmuck von Theodor Friedl
  • Ort: 4., Theresianumgasse 21
    Fahrplanauskunft

Palais Albert Rothschild

  • 1894 von Ferdinand Fellner und Hermann Helmer für Albert Rothschild gebaut
  • Kleines, repräsentatives, späthistorisches Stadtpalais
  • Plastische Gliederung
  • Üppiges, barockes Dekor
  • Heute: Wohnung des brasilianischen Botschafters
  • Ort: 4., Prinz-Eugen-Straße 26
    Fahrplanauskunft

Palais Schenk

  • 1888 bis 1890 nach Entwürfen von Ferdinand Fellner und Hermann Helmer für Adolf Ritter von Schenk erbaut
  • Heute: Sitz der Spanischen Botschaft
  • Ort: 4., Theresianumgasse 21 (entspricht der Argentinierstraße 34)
    Fahrplanauskunft

Palais Schönburg-Hartenstein

  • 1705 bis 1706 für Thomas Grundacker Graf Starhemberg erbaut
  • Wahrscheinlich nach einem Entwurf von Johann Lukas von Hildebrandt
  • 1811 ließ Graf von Buzin das Haus im Empirestil ausbauen.
  • Quadratische Seitenflügel wurden aufgestockt und Mansarddächer durch Zeltdächer ersetzt
  • Um 1841 kaufte die Fürstenfamilie Schönburg-Hartenstein das Palais.
  • Während des Zweiten Weltkriegs wurde es schwer beschädigt.
  • Revitalisierung: Nach mehrjährigen Beratungen, Planungen und Sanierungsarbeiten erstrahlt das historische Baujuwel seit 2008 in neuem Glanz.
  • Ort: 4., Rainergasse 11
    Fahrplanauskunft

Palais Thurn-Valsassina

Palais Vrints

  • 1887 bis 1889 von Ludwig Richter für Max Graf Vrints zu Falkenstein erbaut
  • Neubarocke Formen (Spätgründerzeit)
  • Figurengruppe an Fassade von Emanuel Pendl zeigt Siegesgöttin Nike
  • Heute: Sitz der Griechischen Botschaft
  • Ort: 4., Argentinierstraße 14
    Fahrplanauskunft

Palais Wahliss

Palais Wessely

  • 1891 bis 1892 von Ferdinand Fellner und Hermann Helmer für Karl Ritter von Wessely erbaut
  • Italienischer Renaissance nachempfunden
  • Unter dem Gesims ein Fries aus Glasmosaik des Venezianischen Künstlers Salviati
  • Ort: 4., Argentinierstraße 23
    Fahrplanauskunft

Palais Zierer

  • 1880 bis 1881 von Gustav Korompay für Wilhelm Zierer erbaut
  • Französisch gesteigerter, österreichischer Barock
  • Plafondgemälde von Julius Bogner und Tina Blau-Lang
  • Figuraler Schmuck von Franz Koch
  • Im Garten: Springbrunnen mit Plastikgruppe "Raub der Proserpina" von Theodor Friedl
  • Ort: 4., Argentinierstraße 25-27
    Fahrplanauskunft
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular