Offener Bücherschrank auf der Wieden

Der erste freistehende, offene Bücherschrank auf der Wieden wurde am St.-Elisabeth-Platz aufgestellt.

Bücherschrank

Der erste offene Bücherschrank auf der Wieden ermöglicht einen Büchertausch rund um die Uhr.

Am 9. September 2017 wurde der neue Bücherschrank auf dem St.-Elisabeth-Platz eröffnet.

Das Projekt geht auf eine Kooperation des Vereins Kunstschaffen mit dem Bezirk zurück. Die schon vielerorts erfolgreich erprobte Idee: gelesene Bücher bringen und gegen spannende Literatur im Schrank tauschen. Die Schränke funktionieren nach dem Selbstbedienungsprinzip. Rund um die Uhr kann die Tür geöffnet werden, um sich ein Buch herauszunehmen oder eines hineinzustellen.

Weitere Aufwertung des Grätzels

Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Mag.a Lea Halbwidl freut sich über die weitere Aufwertung des Grätzels:

"In unmittelbarer Nachbarschaft wurden in Zusammenarbeit mit der Agenda Wieden bereits im Juli zwei Hochbeete aufgestellt, die Wiedner Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtnern das Pflanzen in einem Gemeinschaftsgarten ermöglichen."


Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Wieden
Kontaktformular