Gersthofer Platzl wird umgestaltet

Nach fast 3 Jahren BürgerInnen-Beteiligung, ExpertInnen-Gesprächen und intensiver Planungsarbeit wird im Sommer 2021 das BürgerInnen-Projekt Gersthofer Platzl umgesetzt.

Rendering des Gersthofer Platzls

So soll das Gersthofer Platzl künftig aussehen.

Im Jänner 2021 wurde im Finanzausschuss die Freigabe der Bezirksmittel für die Neugestaltung des Gersthofer Platzls beschlossen. Im März 2021 liegt auch die Zusage für die Beteiligung der Stadt vor.

"Ich freue mich sehr, dass das Projekt auch Stadträtin Ulli Sima überzeugt hat. Gemeinsam schaffen wir endlich mehr Platz für die vielen Menschen, die jeden Tag dort unterwegs sind und ein wichtiges Grätzl-Zentrum für AnrainerInnen und 'Durchreisende'", sagt Bezirksvorsteherin Silvia Nossek.

Attraktives und sicheres Grätzl-Zentrum

Im Sommer 2021 wird das Gersthofer Platzl zwischen Währinger Straße und Gentzgasse zu einem attraktiven und sicheren Grätzl-Zentrum umgestaltet.

Folgende Gestaltungselemente sind geplant:

  • Es wird mehr Platz beim Umsteigen und Einkaufen geben.
  • Die Querungen werden für alle, die zu Fuß unterwegs sind, verbessert.
  • Die Busspur wird verlängert.
  • Ein Wartehäuschen für den 10A wird errichtet.
  • Mit 5 Bäumen und Pflanzenbeeten, Bänken und Trinkbrunnen wird der Markt aufgewertet.

"Wir erhöhen mit diesen Maßnahmen die Aufenthaltsqualität am Platzl. Egal ob man Öffi-NutzerIn ist und dort umsteigt, am Gersthofer Markt einkauft, den Schulweg über die Gersthofer Straße nutzt oder in der Nähe wohnt: Es wird ruhiger, grüner und sicherer. Und das ist gut so", so Bezirksvorsteherin Nossek.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Währing
Kontaktformular