Währinger Straße: Begrünte Mauer beim Schubertpark

Im Sommer wurde auf der Währinger Straße der Bereich vor dem Schubertpark neu gestaltet. Die Mauer wurde begrünt, davor entstand ein kleiner Platz mit Bäumen, Sitzgelegenheiten sowie einem Trinkbrunnen.

Währinger Straße mit Blick auf die Mauer des Schubertparks

Bis Ende September wurde im Abschnitt der Währinger Straße entlang der Mauer zum Schubertpark ein attraktiver kleiner Platz geschaffen, der künftig zum Rasten und Verweilen im Schatten von Bäumen einlädt.

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek: "Der Abschnitt bei der Schubertparkmauer ist einer der wenigen, wo die Währinger Straße mehr zulässt, als enges Einander-Ausweichen. Und obwohl der Schubertpark gleich darüber ist, merkt man das unten auf der Straße kaum. Diesen Bereich freundlich, attraktiv und grün zu gestalten, war mir schon lange ein Anliegen."

Umgestaltung im Detail

  • An der Mauer, wo bisher die Müllcontainer standen, wurden 3 neue Bäume gepflanzt.
  • Der bereits bestehende Baum bekam durch neue großzügige Grünflächen wesentliche bessere Lebensbedingungen.
  • Die Mauer selbst wurde mit hängenden Pflanzen von oben begrünt.
  • Mit Sitzgelegenheiten und einem Trinkbrunnen entsteht ein attraktiver kleiner Platz zum Verweilen.
  • Zusätzlich bringt eine Fahrbahnanhebung bei der Querung Teschnergasse mehr Sicherheit und Qualität fürs Zu-Fuß-Gehen.
  • Möglich wurden diese Verbesserungen durch die Verlegung der Altstoffsammelinsel um die Ecke in die Teschnergasse.

Einstimmiger Beschluss der Bezirksvertretung

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek sitzt am Steuer eines Baggers und unterhält sich mit einem Mann

BVin Silvia Nossek und ein Arbeiter bei den Bauarbeiten

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek: "Mit der Förderung der Stadt Wien wird das nun finanziell möglich, die Geschäftsleute im Umfeld sind begeistert. Und ich freue mich, dass das Projekt von der Bezirksvertretung einstimmig beschlossen wurde und wir nun auch diesen Abschnitt der Währinger Straße attraktiv gestalten konnten."

Die Finanzierung wurde durch das neue Förderprogramm "Coole Straße plus" der Stadt Wien ermöglicht.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Währing
Kontaktformular