Hundedialog im Schubertpark

Der Währinger Schubertpark zieht verschiedene Besucherinnen und Besucher an. Die Aktionen "Hundedialog" und "Spiel im Schubertpark" zeigten, wie ein konfliktfreies Zusammenleben im Park möglich ist.

Park mit einem Zaun mit "Hundezone"-Schild

Ein Sichtschutz ist ein Ergebnis des Hundedialogs.

Im Sommer und Herbst 2019 lief die Aktion "Spiel im Schubertpark". Ziel der Aktion war, den Menschen im Park spielerisch zu zeigen, wie ein gutes Miteinander funktionieren kann. Die Parkbesucherinnen und Parkbesucher konnten Preise gewinnen und sich über Hunde und Hundehaltung informieren.

Beim "Hundedialog" wurden von Frühjahr bis Herbst 2019 Hundehalterinnen und Hundehalter in Gesprächen und mit Broschüren über die geltenden Regeln im Park informiert.

Bei beiden Aktionen konnten die Parkbesucherinnen und Parkbesucher Bezirksvorsteherin Silvia Nossek ihre Wünsche für die Gestaltung des Schubertparks übermitteln.

Wünsche umgesetzt

Mehrere Wünsche konnten bereits umgesetzt werden: Ein Sichtschutz um die Hundezone ermöglicht den Hunden ein ungestörtes Verweilen im Park. Ein Baumstamm dient den Hunden als Klettermöglichkeit. Bei den Gemeinschaftsbeeten wurde ein zusätzlicher Mistkübel angebracht.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Währing
Kontaktformular