Klip 15 - 16 PreisträgerInnen ausgezeichnet

Gelungene Premiere: Bei der ersten Verleihung des Klimaschutzpreises in Rudolfsheim-Fünfhaus wurden 16 Ideen und Projekte prämiert.

Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal zwischen den Preisträgerinnen und Preisträgern des Klimaschutzpreises 2018

Der Bezirk bedankt sich bei allen EinreicherInnen für die tollen Beiträge und gratuliert den GewinnerInnen.

Von der Baumhilfe über den Fenstergarten bis zur Verkehrsberuhigung samt Fassadenbegrünung bei einer Schule: Ideen und Projekte zum Klimaschutz in Rudolfsheim-Fünfhaus waren bei der ersten Verleihung des Klimaschutzpreises, dem Klip 15, gefragt. 54 Ideen und Projekte wurden bei der Premiere abgegeben. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 27. November 2018 wurden 16 davon mit Preisgeldern von insgesamt 7.500 Euro prämiert.

Das Preisgeld wurde von Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal von 4.500 Euro um 3.000 Euro aufgestockt. Möglich machte das der lokale Fernsehsender W24, der ihm dieses Preisgeld für "10 Jahre Bezirksvorsteher" überreichte.

Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal gratuliert und freut sich über das vielfältige Engagement:

Klimaschutz bewegt die Bürgerinnen und Bürger. Die hohe Zahl der Einreichungen ist der beste Beweis dafür.

Der Klimaschutzbeauftragte von Rudolfsheim-Fünfhaus Markus Mondre bedankt sich ebenso bei allen fürs Mitmachen:

Jede und jeder kann seinen Beitrag leisten. Das ist die zentrale Botschaft des Klimaschutzpreises. Die Einreichungen zeigen zudem, dass mit solchen Projekten nicht nur das Klima positiv beeinflusst wird, sondern auch das Miteinander und die Lebensqualität in unserem Bezirk gefördert wird.

Preisträgerinnen und Preisträger

  • Keine Straße ohne Bäume - kein (Flach-) Dach ohne Begrünung: Stefan Schrott
  • Sonnenkraft Wien West: Artjom Grigorjan
  • Baumhilfe - Achtsamtkeit für Straßenbäume: Edith Schindler-Seiß
  • Märzmobil - das E-Carsharingmodell einer Hausgemeinschaft: Gregor Grundei
  • ABC-Abfallvermeidung und Abfalltrennung für Wiener Vereine: Abteilung Integration und Diversität (MA 17)
  • Revitalisierung der Wiener Wasserwelt: 3:0 Landschaftsarchitektur
  • METER machen: mataku
  • Hochbeete für den Schulhof: Mehrstufenklasse M2 der VS Ortnergasse
  • Schaffung und Gestaltung Schulvorplatz Gasgasse plus Fassadenbegrünung: AG Freiraum Westbahnviertel (Kostenzer/Lichtwitz)
  • Sozialmarkt: Arbeiter- und Samariterbund Österreichs Landesverband Wien
  • WiPark-Jugendlounge: Oskar Leinfellner
  • Alle Kinder wollen Radfahren lernen: Stella Kostenzer
  • Fenstergarten: August Ackermann
  • 1°C - Raumtemperatur in Schulen senken: Cosima Kostenzer
  • The Recycling Truck: Lucy Mroz
  • Sonderpreis Schule: VS Ortnergasse

Prämierte Projekte

Kurzbeschreibungen herunterladen - (339 KB PDF)

Bilder von der Preisverleihung

Klip 15 - Klimaschutzpreis Rudolfsheim - flickr.com

Kooperation mit Klimabündnis Österreich

Organisiert wurde der Klip 15 vom Bezirk gemeinsam mit Klimabündnis Österreich. Unter dem Motto "Klimaschutz beginnt im Kleinen..." konnten Privatpersonen, Unternehmen, Organisationen und Kinder mitmachen. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer fachkundigen Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Bezirkspolitik sowie Umweltexpertinnen und Umweltexperten ausgewählt.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus
Kontaktformular