Frei- und Spielraum auf der Schmelz

Diesen Sommer steht der Bevölkerung erstmals ein Teil des ASKÖ-Sportplatzes auf der Schmelz zur Verfügung.

Menschen spielen auf einer Wiese

Kinder und Jugendliche bekommen auf der Schmelz zusätzlichen Raum zum Toben.

Bis 30. September 2020 ist für die Bevölkerung an jedem Freitag, Samstag und Sonntag, von 10 bis 19 Uhr, ein Teil des ASKÖ-Platzes geöffnet. Die eingezäunte Fläche lädt mit bepflanzten Trögen, einer Sprühanlage, Tisch-Bank-Kombinationen, Kunstrasen und einer mobilen WC-Anlage zum Verweilen ein.

Betreuung durch Juvivo

Zusätzlich betreuen mindestens 2 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins Juvivo die Freifläche. Diese stellen Spielmaterial bereit und stehen für Gespräche zur Verfügung. Punktuell wird das Team mit unterschiedlichen Spiel- und Animationsmaterialien sowie Spielideen in einem eigens abgeteilten Bereich der Sportanlage zum Spielen und zu Bewegung animieren.

Die Idee zu diesem neuen Angebot hatte Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal. Im ASKÖ, die den Sportplatz zur Verfügung stellt, dem Verein Juvivo, der die Betreuung übernimmt. Außerdem wirkten zahlreiche Magistratsdienststellen bei der Realisierung des Projektes mit, zum Beispiel:

  • Die Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28) stellte den Zaun auf und führte Ausbesserungsarbeiten durch.
  • Die Wiener Stadtgärten (MA 42) kümmerten sich um die Gestaltung des abgegrenzten Areals mit Sitzgelegenheiten, Schattenspendern und einer mobilen Toilette.

"Ich freue mich sehr, dass wir dieses neue Angebot für Erwachsene, Kinder und Jugendliche nach der Einigung mit Mag. Peter Korecky in kurzer Zeit, mit der hervorragenden Unterstützung von unseren Referenten der MA 28 und 42 erfolgreich umsetzen konnten und bedanke mich herzlich bei der ASKÖ Wien für die Öffnung des Sportplatzes in diesem Sommer", sagt Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus
Kontaktformular