Corona-Schutzimpfung ohne Termin am Meiselmarkt

Im 15. Bezirk gibt es einen weiteren Standort, wo sich Personen ab 12 Jahren ohne Voranmeldung gegen das Coronavirus immunisieren lassen können. Am Meiselmarkt wird mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer geimpft.

BV Gerhard Zatloukal mit 2 Männern und 1 Frau am Meiselmarkt

Bezirksvorsteher Gerhard Zatloukal und Meiselmarkt-Manager Peter Zehetner besuchten die neue Impfstelle.

Alle Menschen, die in Österreich leben, können kostenlos eine Corona-Schutzimpfung in Anspruch nehmen. In Wien ist es leicht, sich gegen Corona immunisieren zu lassen.

Impfungen mit Terminvereinbarung werden in den Impfzentren und bei den Impfboxen, etwa in der Goldschlagstraße 53-55 durchgeführt,

Zudem gibt es viele Standorte für Impfungen ohne Terminvereinbarung.


Impf-Standorte im 15. Bezirk - ohne Termin

  • Meiselmarkt
  • Lugner City
  • Impfstelle Gasgasse (für Kinder ab 5 Jahren)

Mobile Impf-Stellen - ohne Termin

Bei der Impfbim und beim Impfbus ist keine Terminvereinbarung nötig. Diese mobilen Impf-Services sind jeden Tag an anderen stark frequentierten Orten, etwa beim Westbahnhof.

Initiative "Rudolfsheim-Fünfhaus impft"

Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal: "Wer sich impfen lässt, schützt nicht nur sich selbst vor einem schweren Verlauf der Krankheit, sondern hilft dadurch auch mit, die Verbreitung des Virus einzudämmen."

Im 15. Bezirk hat sich die überparteiliche Initiative "Rudolfsheim-Fünfhaus impft" formiert: Von den 50 Bezirksrät*innen der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus unterstützen 49 ausdrücklich die Impfung. Sie rufen gemeinsam und geeint die Bevölkerung zum Impfen gegen Covid-19 auf.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus
Kontaktformular