Generalsanierung im Haus Penzing

Das Haus Penzing der Wiener Pensionisten-Wohnhäuser wird derzeit generalsaniert. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende 2018 abgeschlossen sein. Neuaufnahmen finden im 1. Quartal 2019 statt.

Visualisierung des Hauses Penzing nach der Generalsanierung

Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser wurde von 1974 bis 1976 errichtet und wird nun generalsaniert. Bis Ende 2018 sollen 270 freie Wohnplätze zur Verfügung stehen. Auf den Bereich "Betreutes Wohnen" kommen dann 114 Einzelwohnungen sowie 28 Doppelwohnungen. Im Bereich "Begleitetes Wohnen" wird es 72 Familien- und Einzelwohnungen geben. Im stationären Bereich werden sich 56 Plätze auf zwei Stationen aufteilen.

Haustechnische Änderungen

Neben der Generalsanierung im Haus Penzing werden Anpassungen in der Küche und im Gasthaus vorgenommen. Zusätzlich wird der Bereich "Gepflegt Wohnen im stationären Bereich" ausgeweitet. Neu hinzu kommt ein Wohnzimmer im 3. Obergeschoß, in unmittelbarer Nähe zu einer großen Gemeinschaftsloggia, und ein Raum für die Tag-Betreuung im Erdgeschoß. Die Außenanlagen werden neugestaltet. Der Bezug zwischen Innen und Außen wird durch direkte Ausgänge, Gemeinschaftsfreibereiche und Sichtbeziehungen gestärkt. In den beiden lichtdurchfluteten Aufenthaltsbereichen für die Bewohnerinnen und Bewohner wird sich jeweils ein direkter Zugang auf eine Terrasse oder Loggia mit Ausrichtung nach Norden oder Süden befinden.

Sämtliche haustechnische Anlagen werden generalsaniert:

  • Feuerwehraufzug, druckbelüftete Stiegenhäuser, Rauchabzugsanlagen
  • Kühlung in den Aufenthaltsbereichen, im Verabschiedungsraum, dem Arbeitsraum und der Teeküche
  • Sanierung auf Passivhausniveau mit einer konditionierten Wohnraumlüftung für alle Wohnungen und Zimmer
  • Solaranlage zur Warmwasserproduktion und Wand- beziehungsweise Deckenheizung über Fernwärmeanschluss
  • Flächendeckendes WLAN (KWP-interne Nutzung)
  • Lichtrufanlage, Hausrufanlage, Gegensprechanlage
  • Fluchtwegs- und Sicherheitsbeleuchtung, Brandmeldeanlage, Notstromversorgung

Pflegezimmer

In jedem Zimmer gibt es ein barrierefreies Bad mit WC. Die Pflegezimmer sind hell und behaglich gestaltet und bieten eine moderne technische Ausstattung, wie beispielsweise das Rufsystem, Netzwerkanschluss und WLAN. Die Gänge und Allgemeinbereiche sind ansprechend gestaltet und gewährleisten auch hohe Funktionalität und Sicherheit.

Neuaufnahmen

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnungen und stationären Bereiche wurden für die Sanierung in andere Häuser übersiedelt, können jedoch, sofern gewünscht, wieder in das Haus Penzing zurückkehren. Die Neubesiedelung startet nach der Generalsanierung im 1. Quartal 2019. Weitere Informationen können unter +43 1 313 99 oder per E-Mail an infocenter@kwp.at eingeholt werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Penzing
Kontaktformular