Uraufführung "Der Winter tut den Fischen gut"

Am 23. Jänner 2018 findet die Uraufführung des gleichnamigen Romans von Anna Weidenholzer "Der Winter tut den Fischen gut" im Gassenlokal in Penzing statt.

Eine Frau die einen als Frosch verkleideten Mann küsst und hinter dem Frosch eine Frau, die sich an ihm anlehnt.

Petra Strasser, Elisabeth Veit und John F. Kutil spielen in dem von Margit Mezgolich überarbeiteten Theaterstück.

Das neu gegründete Theater IG Fokus will neue Wege gehen und durchbricht die Mauern des herkömmlichen Sprechtheaters. Mit der ersten Produktion am 23. Jänner im Gassenlokal wird in Kooperation mit jungen Modedesignerinnen und Modedesignern aus Österreich ein leerstehendes Geschäftslokal in 80 Minuten wiederbelebt. Im Anschluss an jede Vorstellung können die ausgestellten Kleidungsstücke diverser Labels käuflich erworben werden.


"Der Winter tut den Fischen gut"

Das Stück "Der Winter tut den Fischen gut" wurde von Margit Mezgolich inszeniert und lädt zu einer humorvollen, berührenden Zeitreise durch das Leben einer Frau, die am Rande unserer Gesellschaft steht. Die Protagonistin ist fast 50 und seit zwei Jahren arbeitslos. Täglich kämpft sie mit dem Gefühl, nichts mehr wert zu sein. An einem kalten Winterabend untersucht Maria ihr bisheriges Leben: Im Rückwärtsgang durch die Zeit tauchen Erinnerungen an prägende Situationen, skurrile Begegnungen und verpasste Möglichkeiten auf. Immer weiter denkt sich Maria in ihre Vergangenheit, bis sie sich am Ende als siebenjähriges Mädchen gegenübersteht.

Veranstaltungsdetails

  • Uraufführung: Dienstag, 23. Jänner 2018, 19.30 Uhr
  • Weitere Vorstellungen: jeweils um 19.30 Uhr
    • Jänner 2018: 24., 25., 26., 27. und 31.
    • Februar 2018: 1., 2., 3., 7., 8., 9., 10., 14., 15., 16., 17., 21., 22., 23. und 24.
    • März 2018: 2. und 3.
  • Ort: Gassenlokal, 14., Hütteldorfer Strasse 141, Eingang Gründorfgasse
    Fahrplanauskunft
  • Eintritt: 20 Euro
  • Aufgrund begrenzter Platzanzahl wird eine Reservierungen unter der Mobilnummer +43 664 977 97 95 oder per E-Mail an ig-fokus@gmx.at empfohlen. Die Tageskassa öffnet an Vorstellungstagen ab 18 Uhr.

Ein neues Pop-up Theater für Wien

Im intimen wie exklusiven Rahmen mit maximal 25 Zuschauerinnen und Zuschauern werden an "theaterfernen" Orten gesellschaftspolitisch relevante Uraufführungen mit viel Humor hautnah an ein Publikum herangebracht. Durch das lustvolle Spiel der Darstellerinnen und Darsteller in und mit dem jeweiligen Raum werden die Zuschauerinnen und Zuschauer direkt in das Bühnengeschehen integriert, ohne dabei zwingend mitagieren zu müssen. Das Erleben der Unmittelbarkeit von Theater wird so für das Publikum spürbar gemacht und die Auseinandersetzung mit dem Handlungsgeschehen intensiviert. Bei aller Lust am Aufbrechen gewohnter Theaterperspektiven vertraut IG Fokus dennoch weiterhin den Grundfesten des Sprechtheaters und fühlt sich der Förderung spannender Autorinnen und Autoren verpflichtet. Die erfahrenen Theaterfrauen Margit Mezgolich und Petra Strasser gründeten das IG Fokus Team und möchten mit viel Humor brisante Stoffe von den Bühnen direkt hin zu den Menschen bringen.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Penzing
Kontaktformular