Sanierungen von Parks und Grünflächen

Die Wiener Stadtgärten (MA 42) führen dieses Jahr wieder einige Sanierungen von Parkanlagen und Grünflächen durch. Dabei werden mangelhafte Geräte getauscht sowie Parkwege und Rasenflächen erneuert.


Neue Spielgeräte und Umbauten

Im H.-C.-Artmann-Park, Baumgartner-Casino-Park, Reinlpark und in der Grünanlage Rottstraße werden fehlende oder mangelhafte Spielgeräte ausgetauscht. Auch in der "Stadt des Kindes" werden fehlende Gerätschaften wieder ersetzt, der Zugangsweg saniert und der Fallschutzbereich eingefasst. Im Baumgartner-Casino-Park wird der bestehende Fallschutzsand aus Sicherheitsgründen gegen Rinde getauscht. Im Matznerpark ist auf Seite der Märzstraße zur Durchlaufsicherung ein Umbau des Zuganges zum Spielplatz geplant. Im Steinhoferpark wird von der Abteilung Wien leuchtet (MA 33) ein neues Beleuchtungskonzept umgesetzt.

Ausbesserung von Parkwegen

Im Baumgartner-Casino-Park und im Steinhoferpark sollen umfangreiche Sanierungen desolater Parkwege erfolgen. Neu gepflastert wird der Zugangsweg zur Zichygasse im Heinz-Conrads-Park. Die Anpassung und Sanierung der bestehenden wassergebundenen Decken beziehungsweise Wegflächen sollen die Entwässerungsprobleme im Waidhausenpark, Ferdinand-Wolf-Park, Reinlpark und am Schöffelplatz lösen. Nach den Sanierungsarbeiten wird im Gustav-Klimt-Park ein Teilstück der Einfriedung erneuert.

Rückschnitt von Strauchflächen

Ein neuer Schliff wird auch dem Laurentiusplatz durch Rückschnitt der Strauchflächen, Ergänzung der bestehenden Bepflanzung und Rindenauftrag verliehen. Die bislang desolaten Rasenflächen am Viktor-Kutschera-Platz werden saniert. Auf dem Kreisverkehr Hüttelbergstraße Ecke Amundsenstraße soll 2018 auf Staudenbepflanzung umgestellt werden. Die bereits angelegten Versuchsflächen für Blumenwiesen in der Donhartgasse und auf dem Lotte-Lenya-Platz werden weiterhin beobachtet.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Penzing
Kontaktformular