"Neubau liefert grün": Paketzustellung im 7. Bezirk wird klimafit

Neubau startet ein Pionierprojekt: Lieferungen werden mittels optimierter und nachhaltiger Logistik auf Basis von E-Mobilität CO2-neutral und geräuschlos abgewickelt. Der Bezirk leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu mehr Klimaschutz.

Bezirksvorsteher Markus Reiter, drei Männer und eine Frau mit Elektrofahrrädern

Green-To-Home-Geschäftsführer Michael Punzet, Bezirksvorsteher Markus Reiter und das Team von "Neubau liefert grün"

In Neubau beginnt eine neue Form der Paketzustellung: Am 15. September 2021 startete das Projekt "Neubau liefert grün". Das Projekt setzt der Bezirk gemeinsam mit den Logistik-Profis von "Green To Home" und der Wirtschaftskammer Wien im Rahmen des Aktionsplans "Nachhaltige Logistik 2030+ Niederösterreich-Wien" um.

Bezirksvorsteher Markus Reiter: "Zustellfahrten deutlich zu reduzieren und weniger Belastung durch Lieferverkehr zu haben, bedeutet einen großen Schritt in Richtung mehr Lebensqualität."

Klimafreundliche erste und letzte Meile

Schätzungen zufolge sind 2019 in Neubau 1,5 Millionen Pakete an private Haushalte geliefert worden. "Neubau liefert grün" gestaltet die erste und die letzte Meile dieser Lieferungen klimafreundlich, indem die Anlieferung CO2-neutral und ohne Lärmbelastung mittels E-Mobilität abgewickelt wird.

Weitere Vorteile von "Neubau liefert grün" sind eine Reduktion des Verkehrsaufkommens durch gebündelte Zustellung und Abholung sowie sinkende Belastungen der Bevölkerung durch Lärm und Emissionen aus Verbrennungsmotoren.

Verkehrsraum wird Lebensraum

"Wir haben den öffentlichen Raum in den letzten Jahren offensiv neugestaltet, um der Klimakrise zu begegnen und gleichzeitig die Lebensqualität für die Menschen im Bezirk zu verbessern. Verkehrsraum ist vielerorts zu Lebensraum geworden, die Zahl der PKW in Neubau sinkt trotz des Bevölkerungswachstums stetig", so Bezirksvorsteher Markus Reiter.

Die Zahlen aus der Parkraumbilanz 2019 zeigen deutlich: Nur noch in jedem 2. Neubauer Haushalt ist ein Auto vorhanden, in einigen Bereichen des Bezirks machen Radfahrende schon ein Drittel des Verkehrsaufkommens aus.

"Es ist daher folgerichtig, nun auch die Frage des Lieferverkehrs anzugehen. Mit Neubau liefert grün gelingt hier ein großer Schritt nach vorne", freut sich BV Reiter.

Weniger Lieferwägen, mehr Platz für die Menschen

"Neubau liefert grün" ist eine zentrale Zustelldienstleistung für alle Konsument*innen, egal, auf welcher Plattform diese ihre Einkäufe getätigt haben.

Durch die Sammlung der Pakete in eigenen Logistikzentren am Stadtrand werden weniger Lieferwägen in den Bezirk einfahren. Dadurch beansprucht der Lieferverkehr weniger Parkplätze und öffentlichen Raum. Dieser Aspekt ist für Neubau besonders relevant, schließlich nehmen die Verkehrsflächen im dicht bebauten Bezirk 25 Prozent der Gesamtfläche ein. Das ist deutlich mehr als in Wien insgesamt (14 Prozent). Freiraum, etwa in Form von Grünland, ist dagegen in Neubau nur sehr wenig vorhanden.

Boomenden Online-Handel klimafit machen, lokalen Handel stärken

Das Einkaufen in Online-Shops hat sich fest etabliert. Insgesamt 66 Prozent der Österreicher*innen kaufen online. 30 Prozent tun das mehrmals in der Woche, 54 Prozent einmal pro Monat. 2019 wurden im Raum Wien 95 Millionen Pakete zugestellt. Das ist beinahe eine Verdopplung des Aufkommens im Jahr 2014.

Zwei Drittel der Zustellungen gehen dabei an Privatpersonen. Die Lockdowns während der Corona-Krise bescherten dem Online-Handel einen zusätzlichen Boom, die Folge ist ein deutlicher Anstieg der Zustellfahrten. Dieser Trend wird anhalten: Aktuelle Studien kommen zum Schluss, dass 25 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten das in der Krise eingeübte Kaufverhalten auch danach beibehalten will. Bis 2025 erwartet die Branche daher ein weiteres Wachstum auf 150 Millionen zugestellter Pakete.

Legt man die österreichweiten Zahlen auf Neubau um, tätigen 16.500 von 25.000 Haushalten im 7. Bezirk Online-Einkäufe. Jedem Neubauer Haushalt sind 2019 im Schnitt 60 Pakete zugestellt worden. Gleichzeitig haben Umfragen ergeben, dass den Menschen im Bezirk eine Stärkung des lokalen Handels sehr wichtig ist. Auch diesem Anliegen trägt "Neubau liefert grün" Rechnung.

Neubau als Pionier-Bezirk

"Es ist unrealistisch, zu glauben, auf den Online-Handel aus Umweltgründen komplett verzichten zu können. Es geht darum, ihn möglichst nachhaltig zu gestalten und dabei auch lokale Unternehmen zu stärken. Neubau ist der erste Wiener Bezirk, der uns dabei breit unterstützt", so "Green To Home"-Geschäftsführer Michael Punzet.

Im 7. Bezirk ist die Platzproblematik ist besonders ausgeprägt, dessen sind sich die hier Lebenden bewusst. "Je mehr Menschen mit 'Neubau liefert grün' bestellen, desto mehr Platz wird es durch die innovative Logistik im Bezirk geben", so Punzet.

Um die Betriebe beim Vertrieb via Internet zu unterstützen, können sie ihre Produkte und Dienstleistungen auf einem eigenen Online-Marktplatz präsentieren und verkaufen.

CO2-Reduktion bei Online-Bestellungen

Alle, die in Neubau leben, haben es in der Hand, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, für bessere Luftqualität und mehr Ruhe zu leisten. Denn ein wesentlicher Teil der CO2-Belastung entsteht bei Online-Bestellungen auf "der letzten Meile", also bei der Anfahrt des Warentransporters zu den Kund*innen. "Neubau liefert grün" setzt hier auf die Vorteile einer kompakten Flotte elektrischer Zustellfahrzeuge.

Der Aufbau eines großen eigenen Fahrzeugparks ist dabei nicht das Ziel. Stattdessen werden Logistikunternehmen eingeladen, die bestehende E-Mobilitäts-Plattform zu nutzen.

Dabeisein leicht gemacht

Das Mitmachen bei "Neubau liefert grün" funktioniert einfach und userfreundlich in 3 Schritten:

  1. Anmelden auf neubauliefertgrün.at
  2. Wie gewohnt online einkaufen
  3. c/o-Adresse als Lieferadresse angeben

Zustellfahrten reduzieren, keine Mehrkosten für Private

"Neubau liefert grün" forciert die Prozess-Effizienz durch gebündelte Zustellung und optimierte Anfahrtswege: Retourwaren könnten an Fahrer*innen übergeben werden, die ohnehin schon unterwegs sind. Umgekehrt können Unternehmen ihre Waren mit Neubau liefert grün aus Wien versenden.

Reiter: "Wir wollen die Zustellfahrten deutlich reduzieren. Wenn es uns gelingt, auch nur 10 bis 15 Prozent einzusparen, können wir die Umweltbelastung substanziell reduzieren. Ziel ist es in weiterer Folge, vom 7. Bezirk ausgehend das Angebot auf die ganze Stadt und auch darüber hinaus auszuweiten."

Dabei wird ein weit über das bloße Abholen von Lieferungen hinausgehendes Gesamtpaket geboten, das die erheblichen Kosten der "ersten Meile" deutlich reduziert. Dadurch ist "Neubau liefert grün" in der Lage, Privatkund*innen ein Gratismodell anzubieten.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular