Kühle Begegnungszone Neubaugasse wird verlängert

Im nächsten Jahr verwandelt der Bezirk den Abschnitt der Neubaugasse bis zur Lerchenfelder Straße in eine Kühle Begegnungszone.

3 Bauarbeiter auf einer Straßen-Baustelle

Die Bauarbeiten starten im Frühjahr 2021.

2021 gestaltet der Bezirk die Neubaugasse zwischen der Burggasse und der Lerchenfelder Straße um. Die Kühle Begegnungszone Neubaugasse wird dadurch bis zum Ende der Straße erweitert.

Als Teil der Kühlen Begegnungszone wird der Abschnitt verkehrsberuhigt und grüner gestaltet. In den Sommermonaten ist es damit merkbar kühler, was die Aufenthaltsqualität erhöht.

Umgestaltung mit mehr Grün

Für den optimalen Kühlungseffekt pflanzt der Bezirk möglichst viele neue Bäume. Die Bäume spenden Schatten, filtern die Luft und kühlen die Umgebung ab. Zusätzlich sind Nebelsprüher, Fahrradständer, Schanigärten und konsumfreie Sitzgelegenheiten geplant. Gepflastert wird die Neubaugasse mit hellen Steinen: Dadurch wird die reflektiert Sonne und der Untergrund heizt sich weniger auf. Das Wasser kann zwischen den Ziegeln versickern. In der Nacht wird es dadurch spürbar kühler. Die niveaugleiche Pflasterung erhöht die Barrierefreiheit.

Verbesserung der Verkehrssituation

In der Begegnungszone Neubaugasse sind alle Verkehrs-TeilnehmerInnen gleichberechtigt. Autofahrende können weiterhin dauerhaft zur Garage und zu Lade- und Haltebereichen zufahren. Die Verkehrsführung bleibt für den Bus 13A und Autos gleich. Radfahren gegen die Einbahn wird ermöglicht.

Zeitplan

Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnen, den Fachabteilungen des Magistrats und den Planungs-ExpertInnen Anna Detzlhofer von "DnD Landschaftsarchitektur" und Gerhard Nestler von "FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH" arbeitet der Bezirk an dem Konzept zur Neugestaltung. Die Umgestaltung und die Straßenbauarbeiten sollen im Frühling 2021 starten. Pünktlich zum Schulbeginn im September 2021 soll die Neubaugasse fertig umgebaut sein.

Beteiligungsmöglichkeit

Der Bezirk lädt die Bewohnerinnen und Bewohner ein, bei der Planung der Freiflächen in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung mitzuwirken. Die Grundideen für die Gestaltungszonen behandeln die Themen Erholung, Wasser und Begrünung. Neben Bäumen will der Bezirk auch andere Formen der Begrünung verwenden. Sie können dem Bezirk ihre Ideen per E-Mail an projekte@bv07.wien.gv.at übermitteln.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular