U2/U5-Ausbau in Neubau

Mit dem Start der Erweiterung des innerstädtischen U-Bahn-Netzes beginnend im Frühjahr 2021 wird in Zukunft nicht nur eine höhere Leistungsfähigkeit und direkte Verbindungen für Fahrgäste erreicht, sondern vor allem für eine maßgebliche Umwelt- und Verkehrsentlastung im Bezirk gesorgt.

Baustellenabsperrung im 7. Bezirk

Im 7. Bezirk wird die neue U2/U3-Station Neubaugasse eines der Highlights des gesamten neuen U-Bahn-Baues sein. Mit rund 35 Metern wird diese Station die tiefste im gesamten Wiener U-Bahn-Netz.

8 Aufzüge bringen die Fahrgäste von und zu den Bahnsteigen. Jeweils 4 Aufzüge befinden sich bei den Ausgängen Mariahilfer Straße und Kirchengasse. In der Kirchengasse wird ein direkter Umstieg zur Straßenbahnlinie 49 ermöglicht. Beim Augustinplatz entsteht ein Notausstieg sowie eine unterirdische Weichenanlage.

Zugänge Station Neubaugasse - Standorte

  • Mariahilfer Straße 50-52: Aufzüge
  • Kirchengasse 1: Stiegenaufgang
  • Kirchengasse 20 und 24-26: Aufzüge und Stiegenaufgang (Anschluss Linie 49)

Durch die Verbindung von U2 und U3 wird die U-Bahn-Station Neubaugasse zu einem der wichtigsten Umsteigeknoten in Wien. Zusätzlich werden sowohl der 13A als auch die U3 und die U6 deutlich entlastet werden.

Infos zum Bauvorhaben für AnrainerInnen

Bauvorhaben in dieser Größenordnung im dicht bebauten Stadtgebiet sind nicht alltäglich. Beeinträchtigungen für Anrainerinnen und Anrainer sowie den Individualverkehr sind leider nicht vermeidbar. Alle Beteiligten sind in diesem Sinne stets bemüht, die Auswirkungen durch die Baustelle und des Baustellenverkehrs so gering wie möglich zu halten.

Zeitplan - Bohrpfahl-Arbeiten

Plan zum Bau des U2/U5-Ausbaus mit Baustellen im 7. Bezirk

Wo Aufgänge und Lifte entstehen, werden Bohrpfähle mit Beton ausgegossen. Die Bohrpfahlwände sichern die Baugrube und dienen als Außenschale der Stationen.

Ende April 2021 wurde im Bauabschnitt Kirchengasse/Lindengasse begonnen, mittels Großdrehborgeräte die Bohrpfähle herzustellen. Mitte August startete die 2. Bauphase.

Die Bauarbeiten werden von Montag bis Freitag im Zeitraum tagsüber durchgeführt. In Ausnahmefällen kann es leider immer wieder vorkommen, dass auch in den Nachstunden Arbeiten durchgeführt werden müssen.

Wenn die Bohrpfähle fertiggestellt sind, finden die Arbeiten verstärkt unterirdisch statt.


Bohrpfähle - Baubereiche und Dauer

  • Lindengasse West: April bis Mai 2021 und August bis Dezember 2021
  • Lindengasse Ost: Mai bis August 2021
  • Mariahilfer Straße: Mai bis August 2021
  • Kirchengasse Süd: September bis Dezember 2021
  • Kirchengasse Nord: Februar bis Juni 2022
  • Augustinplatz: voraussichtlich September 2022

2. Bauphase seit Mitte August 2021

Plan mit den Verkehrsmaßnahmen rund um den U-Bahn-Bau im 7. Bezirk

Verkehrsmaßnahmen ab Mitte August 2021

Mitte August konnten die Wiener Linien die zweite Bauphase im Bereich rund um die Kirchengasse/Lindengasse beginnen.

Dadurch gibt es wesentliche Erleichterungen in der Verkehrsführung in diesem Bereich für Anrainerinnen und Anrainer sowie Geschäftstreibende.

Konkret ergibt sich folgender Verkehrsplan (gültig bis voraussichtlich Anfang 2022):


Umleitungen und Verkehrsmaßnahmen

  • Das Plateau Kirchengasse/Lindengasse wurde geöffnet. Somit ist eine Zu- und Abfahrt für AnrainerInnen über die Kirchengasse von Norden kommend und über die Stiftgasse/ Lindengasse möglich. Die Bohrpfahlarbeiten finden bis Jahresende in der Lindengasse 18-24 statt.
  • Die Zufahrt in die Gerngross-Garage erfolgt über die Lindengasse oder über die Kirchengasse.
  • Von der Parkgarage Stiftgasse kommend können AnrainerInnen über die Lindengasse wieder direkt in die Kirchengasse gelangen.
  • Das Kreuzungsplateau Mariahilfer Straße/Kirchengasse ist nun für den Autoverkehr gesperrt. Dort werden die Bohrpfahlarbeiten weitergeführt. Zu Fuß Gehende können aber weiterhin von der Mariahilfer Straße in die Kirchengasse an der Baustelle vorbeigehen.
  • Die Zollergasse ist in beide Richtungen befahrbar, die Einbahn bleibt weiterhin aufgehoben.
  • In der Stiftgasse wurden Container aufgebaut, dort wird Material für die Baustelle gelagert. Im Bereich der Baustelle entfallen die bisherigen Stellplätze für Pkw (insgesamt 250).

Die Zufahrt für AnrainerInnen, den Lieferverkehr und zu den Garagen ist nach wie vor möglich. Von Seiten des Bezirkes wurde ein Garagenpaket für Anrainerinnen und Anrainer angeboten.

Anlaufstellen für AnrainerInnen

  • Wiener Linien: E-Mail: neubaugasse@wienerlinien.at, Telefon: 01 7909-67630
  • Wirtschaftskammer Wien: E-Mail: ubahn@wkw.at, Telefon: 01 51450
  • Ombudsleute 7. Bezirk: Evan Eberle, René Michael Patschok, E-Mail: projekte@07.wien.gv.at, Telefon: 01 4000 07121 oder 07122
  • Telegram - Infokanal der Bezirksvorstehung Neubau: #Baustelleninfo Bezirk Neubau
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular