Umgestaltung der Bernardgasse - Ergebnisse der 2. Beteiligungsphase

Nach der regen Teilnahme an den Veranstaltungen zum Umgestaltungsprozess der Bernardgasse im Sommer liegt seit Ende Dezember 2022 der Bericht zu den Ergebnissen der 2. Beteiligungsschleife vor.

Die Bürger*innen aus der Umgebung der Bernardgasse haben sich seit Oktober 2021 in 2 Beteiligungsphasen mit wertvollem lokalem Wissen eingebracht. Damit trugen sie wesentlich zum Konzept für die Umgestaltung der Bernardgasse bei. Das Planungsteam dankt allen Teilnehmer*innen für die investierte Zeit und das engagierte Mitwirken.

Eine Pinnwand mit zahlreichen bunten Zetteln

Anrainer*innen machten fast 1.400 Vorschläge.

Bezirksvorsteher Markus Reiter im Gespräch mit 4 Männern

BV Markus Reiter im Dialog mit Anrainern


Ergebnisse der Beteiligung

1. Beteiligungsphase

Die Umsetzung der Bürger*innen-Beteiligung wurde vom GLARA-Forschungsteam in Zusammenarbeit mit der Bezirksvorstehung Neubau konzipiert und begleitet. Seit Oktober 2021 hatte das Team 599 dokumentierte Kontakte mit Teilnehmer*innen der Beteiligungsphasen.

Grafik mit Umfrageergebnissen

Mehr Grün, die Verbesserung der Umgebung sowie eine Neuaufteilung des Straßenraums wünschten sich mehr als 80 % der Anrainer*innen. Rund drei Viertel der Befragten wollten eine bessere Aufenthaltsqualität.

Die Möglichkeiten, Rückmeldungen einzubringen, waren vielfältig: über Informationsveranstaltungen, Info-Points vor Ort, Umfragen, GLARA-App und auch bei einem Spaziergang mit den Planer*innen durch die Bernardgasse konnten die Anrainer*innen ihre Bedürfnisse, Ideen und Anmerkungen deponieren. Besonders wertvoll waren die vielen ausführlichen Anmerkungen über die offenen Feedback-Möglichkeiten (Post-its, offene Umfragefelder). Insgesamt kamen rund 1.380 Wortmeldungen zusammen.

Die Rückmeldungen aus der 1. Phase der Bürger*innen-Beteiligung zur Umgestaltung der Bernardgasse zeigten ein eindeutiges Bild: Die Bernardgasse soll zu einer verkehrsberuhigten, begrünten Wohnstraße mit attraktiven Grätzl-Plätzen umgestaltet werden.

2. Beteiligungsphase

In der 2. Beteiligungsphase zur Umgestaltung der Bernardgasse wurde auf Basis der Wünsche aus der Bevölkerung im Sommer 2022 ein erster Zwischenentwurf vorgestellt.

Entwurf ansehen (12 MB PDF)

Ergebnisse im Detail

Auch in der 2. Phase gab es verschiedene Möglichkeiten, Rückmeldungen einzubringen: Bei der Präsentationsveranstaltung im Festsaal der Bezirksvorstehung, vor Ort bei den Info-Points und einem Spaziergang in der Bernardgasse sowie über eine Umfrage oder die GLARA-App.

Visualisierung einer Straße via Handy-App, die die Bodentemperatur an verschiedenen Stellen anzeigt

Eine App zeigt die Auswirkung von Begrünungen auf die Umgebungstemperatur.

Dabei war auch konkret gefragt, wo welche Funktionen in der Verteilung der modularen Gestaltung gewünscht werden.

Außerdem wurden die Auswirkungen der Planung auf das Umgebungsklima über die GLARA-App visualisiert.

Insgesamt sind im Rahmen der 2. Beteiligungsphase interessierte Personen mehr als 250 Mal über die verschiedenen Feedback-Möglichkeiten mit dem GLARA- und Planungsteam in Kontakt getreten.


Laut der durchgeführten Umfrage

  • gefällt der überwiegenden Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer*innen (85 %) die vorgestellte Vision einer grünen, verkehrsberuhigten Bernardgasse.
  • wird das Konzept der Aufwertung der Kreuzungsbereiche als Begegnungsorte von einer großen Mehrheit (75 %) positiv bewertet.

Bei den persönlichen Kontakten und den offenen Antwortmöglichkeiten der Umfrage wurden vor allem die Themen Begrünung und Neuverteilung des Straßenraums häufig positiv hervorgehoben.

Bei den Funktionen für die modularen Gestaltungselemente waren vor allem Begrünung und Fahrrad-Infrastruktur stark gewünscht.

Präsentation des finalen Entwurfs im Frühjahr 2023

Auf Basis des Zwischenentwurfs und der Rückmeldungen aus der 2. Beteiligungsschleife arbeiten die zuständigen Dienststellen der Stadt Wien seit Sommer 2022 in enger Abstimmung mit den Einbautenträgern an einem Ausführungsplan. Dieser soll im Frühjahr 2023 präsentiert werden, um danach mit den Bauarbeiten beginnen zu können.

Zufriedenheit mit dem Beteiligungsprozess

Gleichzeitig zu den Rückmeldungen zum Gestaltungskonzept wurde auch die Meinung der Teilnehmer*innen zum Beteiligungsprozess an sich abgefragt: 82 % der Umfrage-Teilnehmer*innen waren mit dem Ablauf des Beteiligungsprozesses zufrieden.

Auch der Aspekt der guten Nachbarschaft wurde wiederholt in den Rückmeldungen hervorgehoben, etwa so: "Ich wohne schon seit Jahren hier, habe jetzt aber über die Beteiligung einige Nachbarinnen und Nachbarn neu kennengelernt. Ohne die Umgestaltung wären wir wohl nie ins Gespräch gekommen."

Mobilitätsberatung

Zusätzlich zur Bürger*innen-Beteiligung wurde ein Mobilitätskonzept in Auftrag gegeben um die Neuorganisation des Verkehrs in der Gasse bestmöglich begleiten zu können. Den Ergebnisbericht zum Mobilitätskonzept von superwien gibt es zum Herunterladen.

Berichte zum Herunterladen

  • Ergebnisbericht - Umgestaltung der Bernardgasse - 1. Beteiligungsphase: 3,4 MB PDF
  • Ergebnisbericht - Umgestaltung der Bernardgasse - 2. Beteiligungsphase: 5 MB PDF
  • Mobilitätskonzept Bernardgasse - Bericht: 3 MB PDF
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular