Grätzl-Gespräche mit Bezirksvorsteher Markus Reiter

Bei den Grätzl-Gesprächen kann jedes Thema besprochen werden. Anrainerinnen und Anrainer, Bezirksbewohnerinnen und -bewohner sowie alle Interessierten können Bezirksvorsteher Markus Reiter persönlich kennenlernen und sich direkter mit ihm austauschen.

Video: Grätzl-Gespräch in Neubau

Bei den Grätzl-Gesprächen ist Bezirksvorsteher Markus Reiter für alle Anliegen und Fragen der Besucherinnen und Besucher da: Wie sollen Mobilitätslösungen gestaltet werden und was passiert mit den Parkplätzen? Wie bleibt Neubau ein lebenswerter und leistbarer Bezirk für alle? Was kann ein Bezirksvorsteher dazu beitragen?

Bezirksvorsteher Markus Reiter:

"Ich möchte Sie zum Grätzl-Gespräch einladen und von Ihnen hören, was ich für Sie tun kann. Für mich ist es wichtig, für die Menschen in Neubau da zu sein, zuzuhören und zu handeln - davon lebt nicht nur Bezirkspolitik. Ich freue mich aber auch darauf, sehr viele unterschiedliche Menschen kennenzulernen, auch jene, die vielleicht nicht genau wissen, was ein Bezirksvorsteher überhaupt macht."

Online-Grätzl-Gespräche:

Während der Corona-Krise hält Bezirksvorsteher Markus Reiter die Grätzl-Gespräche auf seiner Facebook-Seite ab. Jeden Mittwoch steht er von 15 bis 17 Uhr für Anliegen der Bezirksbewohnerinnen und -bewohner zur Verfügung. Zudem können Fragen vorab per E-Mail an markus.reiter@wien.gv.at oder telefonisch unter +43 664 854 64 74 übermittelt werden.

Nächste Termine vor Ort:

Fahrplanauskunft

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular