Diskussions- und Infoabend zur finalen Planungsphase Neubaugasse

Junge Rosen an einer Straße auf der im Hintergrund ein Bus fährt

Der Bezirk Neubau nutzt die Gunst der Stunde des U-Bahn-Baus und macht die Neubaugasse grüner, attraktiver und in den Sommermonaten kühler. Im Abschnitt zwischen Mariahilfer Straße und Burggasse wird die Neubaugasse zur Begegnungszone.

Feedback einbringen

Seit den ersten Diskussions- und Infoabenden für Bewohnerinnen und Bewohner im September 2019 haben die Planungsexpertinnen und -experten auf Hochdruck gearbeitet. Am 5. November präsentieren sie im Festsaal der Bezirksvorstehung Neubau den Stand der Planungen der neuen Begegnungszone, deren Umbau im Jänner 2020 beginnen soll. Bei dem Diskussions- und Infoabend haben Neubauerinnen und Neubauer nochmal die Möglichkeit, Ihr Feedback einzubringen.

Ziele der Umgestaltung

Die Umgestaltung der Neubaugasse macht eine Führung der Buslinie 13A in beide Richtungen möglich. Die Planungsexpertinnen und -experten arbeiteten an einem Gesamtkonzept zur Neugestaltung, damit die Neubaugasse allen Bewohnerinnen und Bewohnern, Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern sowie Wirtschaftstreibenden und Gastronomiebetrieben zugutekommt.

Kühle Zone Neubau

Der 7. Bezirk wird nach und nach grüner und in den Sommermonaten kühler gestaltet. Als Nächstes steht die Neugestaltung der Zollergasse und längerfristig des gesamten Siebensternviertels an. Weitere Projekte sollen folgen.

Mit der Kühlen Zone Neubau soll sich das Mikroklima des gesamten Bezirks verändern. Durch Begrünungen im öffentlichen Bereich und in Innenhöfen wird der Grünanteil im Bezirk erheblich erhöht. Neubau wird damit zum Pionierbezirk im Kampf gegen die Klimakrise.

Weiterführende Informationen

Die Zieglergasse wird zur "Kühlen Meile"

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular