Neubauer Klimaschutzpreis 2018 verliehen

Am 27. Juni fand im Festsaal der Bezirksvorstehung Neubau die große Preisverleihung zum Neubauer Klimaschutzpreis KLIP 7 statt. Ausgezeichnet wurden zehn innovative Begrünungs- und Klimaschutzideen für Neubau.

Flyer KLIP 7

Der Neubauer Klimaschutzpreis 2018 fand in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Österreich und mit Unterstützung der MD Klimaschutzkoordination bereits zum 6. Mal statt. Das Motto war: "Cool down & Green up! Klimafreundlich leben in der Stadt." Zusätzlich wurde heuer erstmals ein Sonderpreis für Fassadenbegrünung vergeben.

Aus den 40 Einreichungen wählte die Jury zehn Ideen und Projekte aus und vergab eine Rekord-Gewinnsumme von insgesamt 7.500 Euro.

Bezirksvorsteher Markus Reiter freut sich über die große Resonanz des Neubauer Klimaschutzpreises und betont:

Klimaschutz betrifft uns alle und gelingt nur gemeinsam! Als neuer Bezirksvorsteher von Neubau ist es mir ein zentrales Anliegen, Klimaschutz im Bezirk noch stärker voranzutreiben, sei es durch Baumpflanzungen im Straßenraum oder zukunftsfähige Mobilitätskonzepte. Klimastrategien dürfen keine leeren Worthülsen bleiben, sondern müssen von konkreten Taten und definierten Zielen begleitet werden. Daher freue ich mich über die vielen innovativen Ideen für einen klimafreundlichen Bezirk und danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Natürlich werden die Gewinnerinnen und Gewinner bei der Umsetzung ihrer Ideen gerne vom Bezirk unterstützt.

Gewinnerinnen und Gewinner 2018

Siegerinnen und Sieger des KLIP7 2018

Kategorie Begrünung

  • 1. Platz: Edith Schindler-Seiß: Baumhilfe
  • 2. Platz: Ingrid Schraffl: Gartenstraße

Kategorie Klimaschutz

  • 1. Platz: Silvio Heinze - Luftdaten.at: Mikroklima-Messung
  • 2. Platz: MO Point: Mobilitätsplattform

Sonderpreis Fassadenbegrünung

  • 1. Platz: Reinhilde Becker und Ilse Ravati (Verein Kraut&7): Natur am Bau
  • 2. Platz: Irma Denk und Sabine Patuschak: Blatthaus Neubau
  • 3. Platz: Christoph Reinprecht: Begrünung Hofwände
  • 3. Platz: Erika Karner: 7 Green Spots

Anerkennungspreis Wirtschaft

  • 1. Platz: Lite Soil GmbH: Lite Net
  • 2. Platz: Wolfgang Enzinger e.U.: KoRe - kombinierter Radanhänger und Einkaufswagen

Alle Informationen zum KLIP 7 und Projektbeschreibungen gibt es auf der Website klip7.at.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular