"Ich mach' mit in Neubau"

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt "Ich mach' mit in Neubau" findet seit 2002 statt.

Kinder und PolitikerInnen bei einer der Sitzungen von "Ich mach' mit in Neubau"

"Ich mach' mit in Neubau" bietet Kindern und Jugendlichen jedes Jahr die Möglichkeit zur Mitgestaltung ihres unmittelbaren Lebensumfeldes.

Das Mitbestimmungsprojekt richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Schulstufe an Neubauer Schulen. Das Projekt wird vom Verein MachMit! betreut.


Bezirksvorsteher Mag. Markus Reiter:

Die große Teilnahme von engagierten Kindern aus Neubaus Schulen an diesem Projekt und den Workshops zeigt lebhaft, wie wichtig Partizipation und Mitbestimmung in jedem Alter sind und nicht nur Erwachsene was angehen. Es wird Kindern erfahrbar gemacht, dass es in der Politik auch um ihre Ideen und deren Umsetzung geht. Die Ergebnisse werden bearbeitet und viele Ideen werden nach Möglichkeit auch umgesetzt.

Projektablauf in drei Phasen

Einführung und Workshops

In der ersten Phase werden die Kinder in den Schulklassen besucht, mit ihren Möglichkeiten der Beteiligung und Mitsprache im Bezirk vertraut gemacht und zu ersten Überlegungen eingeladen. Gemeinsam mit zwei MitarbeiterInnen von "Ich mach' mit in Neubau" erarbeiten die Kinder in Workshops mit handlungsorientierten und kindgerechten Mitteln, was sie in ihrem direkten Umfeld "tun, machen und selbst verändern" wollen.

Ideen-Werkstätten

Eines der vielen Projekte von "Ich mach' mit in Neubau"

In der zweiten Phase werden in sogenannten Ideen-Werkstätten Wünsche konkretisiert und Umsetzungsvorschläge ausgearbeitet. Die Ideen-Werkstätten finden in den Räumlichkeiten des Amtshauses statt. Gemeinsam wird auch überlegt, welche Unterstützung seitens der Bezirksvorstehung zur letztendlichen Umsetzung nötig ist.

Projektpräsentation

In der dritten und für die Kinder besonders spannenden Phase präsentieren sie ihre Vorschläge und Projekte in einer eigenen Sitzung der Bezirksvertretung. Bezirkspolitikerinnen und Bezirkspolitiker, geladene Expertinnen und Experten sowie Kinder bearbeiten dann sämtliche Vorschläge gemeinsam und suchen nach konkreten Umsetzungsmöglichkeiten.

Projektumsetzungen 2018

  • In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde ein Sicherheitsworkshop für Schülerinnen und Schüler organisiert, die sich über Belästigungen im öffentlichen Raum beschwert haben.
  • Schülerinnen und Schüler aus der NMS Neustiftgasse haben sich gegen die Verunreinigung durch Hundekot engagiert und haben Hinweisschilder gebastelt und an verschiedenen Orten im Bezirk aufgehängt.
  • Mehr Grün im Museumsquartier: Schülerinnen und Schüler besuchten die Museumsdirektion und diskutierten Möglichkeiten einer Begrünung auf dem Museumsgelände.
  • Eine zusätzliche Sperrfläche wird im Bereich Zollergasse/Lindengasse eingerichtet. Dort haben Schülerinnen und Schüler über unübersichtliche Stellen während ihres Schulwegs berichtet.
  • Auf dem Augustinplatz wurde eine gemeinsame Begehung organisiert: jetzt wird der Platz von der MA 48 gereinigt und das dortige Taubenproblem behandelt.
  • Im Urban-Loritz-Park werden neue Spielgeräte errichtet.

Weiterführende Informationen

  • MachMit! - Verein für Partizipation in zukunftsorientierten Gestaltungsprozessen
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular