Neubau hilft - Hilfsnetz für geflüchtete Menschen

Neubau hält zusammen: die überparteiliche Initiative "Neubau hilft" unterstützt Menschen in der Ukraine und geflüchtete Menschen.

Logos mit Schriftzug Neubau hilft

Der Verein "Neubau hilft" hat ein Spendenkonto eingerichtet.

Seit Beginn des Angriffskriegs gegen die Ukraine geht eine Welle der Solidarität durch Neubau. Zahlreiche Aktionen zur Unterstützung von Geflüchteten oder in der Ukraine verbliebenen Menschen wurden bereits gestartet. Rasche Hilfe für alle, die sich derzeit in einer Notsituation befinden, ist dringend notwendig.

Gemeinsam bildet "Neubau hilft" eine breite überparteiliche Initiative ausgehend vom Bezirk Neubau und von NGOs, Religionsgemeinschaften, Agenda Neubau, Nachbarschaftszentrum, sozial engagierten Menschen und Unternehmen.


Bezirksvorsteher Markus Reiter:

Auch in dieser für viele Menschen sehr schwierigen Zeit hält Neubau fest zusammen und unterstützt geflüchtete Menschen – so wie bereits im Jahr 2015. Großes Engagement und Hilfsbereitschaft war sofort selbstverständlich für die Neubauer*innen, darunter Privatpersonen und Lokalbesitzer*innen, Geschäftsleute, soziale Organisationen und kirchliche Institutionen. Mein herzliches Dankeschön an alle, die sich mit ihrer Zeit, ihrem Know-how oder ihren Spenden für geflüchtete Menschen aus der Ukraine stark machen.

Bezirksparlament: Resolution zur Solidarität mit der Ukraine

Die Mitglieder der Bezirksvertretung Neubau mit einer Ukraine-Fahne

Die Neubauer Bezirksvertretung bekundete in der Sitzung vom 17. März 2022 ihre Solidarität mit der Ukraine.

Bei der Bezirksvertretungssitzung vom 17. März 2022 wurde ein Resolutionsantrag zur Solidarität mit der Ukraine mehrheitlich angenommen. Darin sagt die Bezirksvertretung zu, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um geflüchtete Menschen zu versorgen und erklärt sich bereit dazu, Menschen in Neubau aufzunehmen. Weiter heißt es dazu im Antrag:

Weiter heißt es dazu in der Resolution: "Europa darf diesen Angriffskrieg nicht dulden. Es ist richtig, dass europäische und internationale Akteure diese Verurteilung sowohl durch klare Worte als auch durch Taten wie wirtschaftliche Sanktionen zum Ausdruck bringen. Nur durch unsere geeinten Kräfte können wir den Frieden und die Freiheit in Europa schützen. Wir müssen nun mit einer großen Anzahl an flüchtenden Menschen rechnen. Es ist unsere moralische und humanitäre Verpflichtung, aus einem Kriegsgebiet geflüchtete Menschen zu unterstützen."

Jetzt gemeinsam helfen - Vernetzungstreffen

Am 28. April 2022 veranstaltete der Bezirk ein Vernetzungstreffen im Skydome des Wiener Hilfswerks in der Schottenfeldgasse. Einzelpersonen und Gruppen waren herzlich willkommen. Die verschiedenen Initiativen wurden vorgestellt und ein Austausch ermöglicht.

Koordinator für Hilfsangebote

"Neubau hilft" bringt alle zusammen, die im 7. Bezirk helfen wollen und unterstützen können. Ansprechpartner für Hilfsangebote in Neubau ist Koordinator Stefan Spengler. Er steht für Fragen zur Verfügung und ist per E-Mail an kontakt@neubauhilft.at oder über das Büro der Bezirksvorstehung Neubau telefonisch +43 1 4000 07111 erreichbar.

Liste der Initiativen und Hilfsangebote

Derzeit gibt es folgende Möglichkeiten, um zu helfen. Die Liste wird laufend ergänzt:

Spendenkonto "Neubau hilft!"

Für Geldspenden hat der Verein "Neubau hilft" ein Spendenkonto eingerichtet:

  • Name: Neubau hilft
  • IBAN: AT10 2011 1845 8481 7500
  • BIC: GIBAATWWXXX

Selbst aktiv werden - Agenda Neubau

Die Agenda Neubau ist eine Anlaufstelle für alle im 7. Bezirk, die gemeinsam etwas verändern wollen. Hier sind Vorschläge und Ideen für ein gutes Miteinander im Bezirk immer willkommen.

Hilfe im Nachbarschaftszentrum

Im Nachbarschaftszentrum 7 können einerseits Geflüchtete selbst Hilfe in Anspruch nehmen, andererseits kann dort auch geholfen werden. Freiwillige können beim Deutsch lernen helfen oder Sachspenden wie etwa Hygieneartikel oder Lebensmittel abgeben.

Solidarität zeigen

So wie derzeit auf der ganzen Welt finden auch in Neubau auf dem Platz der Menschenrechte regelmäßig Kundgebungen gegen den Krieg in der Ukraine statt. Hier zu demonstrieren, bedeutet ein Zeichen der Solidarität mit den Ukrainer*innen zu setzen und für den Frieden einzutreten.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular