Gedenken in Neubau - "Steine der Erinnerung" in der Westbahnstraße

Ein Stein der Erinnerung

Die "Steine der Erinnerung" in der Westbahnstraße erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus und setzen ein sichtbares Zeichen im öffentlichen Raum. Durch intensive Recherchearbeit in Kooperation mit dem Einkaufsstraßenverein Westbahnstraße ist es dem Verein "Steine der Erinnerung" gelungen, eine Liste deportierter Personen zu recherchieren, die vormals in der Westbahnstraße lebten. Die im Gehsteig eingelassenen Plaketten erinnern an ebendiese Opfer des Holocaust im siebten Bezirk.

Die Namen und Schicksale der 42 Ermordeten wurden in einzelne Metallplatten graviert, diese "Steine" dann in die Oberfläche des Gehsteigs eingelassen. Referenzpunkte sind die jeweils letzten Meldeadressen der Opfer. Vor diesen Wohnhäusern wurden die kleinen Gedenktafeln angebracht.

Das Projekt wurde vom Einkaufsstraßenverein Westbahnstraße initiiert und umgesetzt und mit Mitteln der Kulturkommission Neubau unterstützt.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular