Platz nach Ruth Klüger benannt

Ein neuer Platz in der Burggasse wurde nach der Schriftstellerin Ruth Klüger benannt.

Gruppe mit Straßenschild "Ruth-Klüger-Platz"

Rund um die Platzbenennung fanden im Sinne der Erinnerungskultur vom 5. bis 7. Mai 2022 die Ruth-Klüger-Tage statt. Zu Ehren der bedeutenden Schriftstellerin lud der Bezirk Neubau zu mehreren Veranstaltungen an verschiedenen Orten im 7. Bezirk.

Die feierliche Eröffnung des Ruth-Klüger-Platzes in der Burggasse fand am 6. Mai 2022 statt.

Video: Der Ruth-Klüger-Platz ist eröffnet

Bezirksvorsteher Markus Reiter: "Ruth Klüger ist in der Neubaugasse groß geworden - das verbindet uns alle in Wien für immer mit ihr. Wenn wir über ihr Leben nachdenken, dann lohnt sich das, weil wir daraus viel lernen können über Menschenrechte und die Zeit des grauenhaften Naziregimes in Österreich."


Ruth Klüger (1931 bis 2020)

Ruth Klüger

Ruth Klüger

Die bedeutende austroamerikanische Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Ruth Klüger wurde am 30. Oktober 1931 in Wien geboren. Die ersten Jahre ihrer Kindheit verbrachte Ruth Klüger im 7. Bezirk. 1942 wurde sie als elfjähriges Kind gemeinsam mit ihrer Mutter von den Nationalsozialisten deportiert. Kurz vor Kriegsende gelang Ruth Klüger mit ihrer Mutter die Flucht. Beide emigrierten 1947 in die USA.

Einem breiten Publikum ist Ruth Klüger durch die in vielen Sprachen publizierten Autobiografien bekannt, deren erster Teil "weiter leben. Eine Jugend" sehr eindrücklich ihre jüdische Kindheit in der NS-Zeit in Wien und ihre traumatischen Erinnerungen an die Konzentrationslager beschreibt. Ruth Klüger starb am 6. Oktober 2020 in Irvine, Kalifornien.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular