Frauenspuren in Neubau

Die Bezirksvorstehung Neubau lädt unter dem Titel "Frauenspuren Neubau" zu Grätzl-Spaziergängen mit der Historikerin Petra Unger. Bei Rundgängen zu ausgewählten Themen können Interessierte der Geschichte von Frauen im Bezirk nachgehen.

Gruppe von Frauen auf einem Spaziergang

Die Historikerin Petra Unger führt bei ihren Spaziergängen auf die Spuren beeindruckender Frauenpersönlichkeiten in Neubau.

Beeindruckende Frauen haben die Geschichte Neubaus geprägt und ihre Spuren hinterlassen. Bei Themenrundgängen durch den Bezirk führt die Historikerin Petra Unger zu jenen Orten, an denen diese Frauen wirkten und lebten.


Spaziergang 1: Große Frauen in Neubau

Von den mächtigen und künstlerischen Frauen im Hofmobiliendepot zu den frauenbewegten Frauen in der Zieglergasse bis zu den schreibenden Frauen im Literaturhaus: Dieser Spaziergang zu Institutionen des Bezirks ist den großen Frauen Neubaus gewidmet.

  • Termine: in Planung

Spaziergang 2: Lebenskünstlerinnen in Neubau

Der Spaziergang folgt den Spuren von Direktorinnen, Schauspielerinnen und Schneiderinnen am Volkstheater sowie beherzter Wirtinnen und Sexarbeiterinnen am Spittelberg. Ebenso wird den Spuren von neuen Formen der Erinnerung an Frauengeschichte sowie von Theatergründerinnen, Aktivistinnen der Frauenbewegung und einer neuen Intendantin nachgegangen.

  • Termine: in Planung

Anmeldung

Anmeldungen sind per E-Mail unter post@bv07.wien.gv.at oder telefonisch unter +43 1 4000 0110 möglich. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Maximal 25 Personen können teilnehmen. Der ermäßigte Eintritt ins Hofmobiliendepot beträgt 3,40 Euro.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular