Vivenotpark wird neu gestaltet

Im Herbst 2018 startete die Umgestaltung der beliebten Parkanlage in der Vivenotgasse. Bei der Planung wurde die Bevölkerung einbezogen, zahlreiche Wünsche zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität werden nun umgesetzt.

Parkszene mit Bäumen und Spielplatz

Der Vivenotpark in Meidling, den viele auch als "Miesbachgarten" kennen, wird sich künftig in zwei Hauptbereiche gliedern: im Süden entsteht ein sonniger Bereich mit großzügigem Staudenbewuchs. Der nördliche Teil mit den schon bestehenden Bäumen wird zu einem schattigen Aufenthaltsbereich gestaltet.

Bei der Umgestaltung des Parks wurde besonderer Wert auf die Aufenthaltsqualität und die Einbindung der Bevölkerung in den Entscheidungsprozess gelegt.

Umgestaltung im Detail

Planskizze von einer Parkanlage

Die Planskizze zeigt wie der Park künftig aussehen wird.

  • Um bessere Einsehbarkeit und mehr Offenheit zu erreichen, werden an einigen Stellen bestehende Sträucher entfernt.
  • Hochwertige Sitzgelegenheiten und helles Klinkerpflaster sorgen für das Flair eines blühenden Stadtgartens.
  • Für die Zeit der Nachtruhe wird es wird es eine Nachtsperre geben.
  • Auf der niedrigen Sockelmauer wird ein 2 Meter hoher Zaun montiert.
  • Der Park erhält eine zeitgemäße Beleuchtung durch LED-Lampen.

Mitgestaltung durch Bevölkerung

Bei den Planungen zur Neugestaltung des Parks wurde die Bevölkerung eingebunden. Die Partizipation der Anrainerinnen und Anrainer sowie der Nutzerinnen und Nutzer des Parks wurde mit verschiedenen Instrumenten begleitet. An mehreren Terminen wurden das Funktionskonzept sowie die Planentwürfe vorgestellt und diskutiert. Dabei wurden die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger eingearbeitet und berücksichtigt.

Fertigstellung 2019

Mit den Abbrucharbeiten wurde im Herbst 2018 begonnen. Die Neugestaltung wird im Jahr 2019 nach der Winterpause stattfinden. Die Fläche des Parks beträgt 2.200 Quadratmeter.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Meidling
Kontaktformular