Gabriele Votava übergibt das Amt der Bezirksvorsteherin

Gabriele Votava und Michael Ludwig

Bezirksvorsteherin Gabriele Votava mit Bürgermeister Michael Ludwig bei ihrem Abschied vom Amt

Mit dem 31. März 2019 ging in Meidling eine Ära zu Ende: Die langjährige Bezirksvorsteherin Gabi Votava übergab ihr Amt nach genau 16 Jahren und verabschiedete sich in die wohlverdiente Pension.

Prägende Projekte

In ihrer Amtszeit haben 3 große Projekte den Bezirk besonders geprägt.

Das Schulsanierungspaket: Mit dessen Hilfe wurden und werden alle Pflichtschulen im 12. Bezirk saniert und den heutigen Erfordernissen angepasst.

Die Neugestaltung der Fußgängerzone Meidlinger Hauptstraße (inklusive der Nebengassen) von 2014 bis 2018: Insgesamt 100 Bäume, zahlreichen konsumfreie Aufenthaltsräume, unterschiedliche Sitzmöbel, Trinkbrunnen und zahlreiche Schanigärten bieten ein attraktives Angebot für alle.

Die Einführung der flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung: Sie brachte ein großes Plus an Lebensqualität für die Meidlinger Wohnbevölkerung, vor allem für alle aus den verkehrsreichsten Grätzln. Viele konnten endlich aufatmen.

Innovation Gender-Budget

Gabi Votava hat sich nach ihrem Amtsantritt entschieden, das Bezirksbudget zu gendern. Dadurch werden die Mittel möglichst gerecht für die unterschiedlichen Bedürfnisse beider Geschlechter und der verschiedenen Altersgruppen, Lebenssituationen beziehungsweise Einkommensverhältnisse eingesetzt. Die Kosten werden jährlich transparent in Form einer "Budgettorte" dargestellt. Sie zeigt die Aufwendungen für die einzelnen Bereiche bei gleichzeitiger Abbildung der NutzerInnen-Gruppen. Die "Budgettorte" wird alle Jahre wieder am Gang der Bezirksvorstehung aufgehängt. Besucherinnen und Besucher könne auf einen Blick sehen, wofür der Bezirk sein Budget einsetzt.

Sanierungen und Parkerweiterungen

Neben zahlreichen kleineren und größeren Sanierungen beziehungsweise Neugestaltungen (wie etwa der Khleslplatz, die Gierstergasse oder der Meidlinger Markt) konnten während Gabi Votavas Amtszeit etliche Parkanlagen deutlich verbessert oder sogar erweitert werden. 2 Standorte bieten jetzt Free-Gym-Geräte. Auf dem Bruno-Pittermann-Platz gibt es eine kostenfreie Boulder-Anlage.

Auszeichnungen

Meidling hat während der Amtszeit von Gabi Votava den "best pratice Preis" der Stadt Wien, dotiert mit 7000 Euro, für das Projekt "Khleslplatz neu" erhalten. 2016 bekam sie aus Paris den Prix Territoria für innovative Verwaltung für die Einführung des Gender Budgeting, 2012 den ÖGUT-Umweltpreis für die Einführung der Parkraumbewirtschaftung.

Budget-Plus bei Übergabe

Trotz all der genannten und vielen anderer Projekten übergibt Gabi Votava "ihren" Bezirk mit einer Rücklage in der Höhe von 3.413.170,36 Euro an ihren Nachfolger, den bisherigen Stellvertreter Ing. Wilfried Zankl.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Meidling
Kontaktformular