ÖBB-Haltestelle Matzleinsdorfer Platz modernisiert

Der Bahnhof Matzleinsdorfer Platz ist für zahlreiche Menschen in Margareten ein wichtiger Verkehrsknoten. Die dort stattfindenden Aus- und Modernisierungsarbeiten sind voll im Zeitplan.

Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic vor der ÖBB-Station Matzleinsdorfer Platz

Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic

Im Zuge des Ausbaus der U-Bahn-Linie U2 wurde die Station Wien Matzleinsdorfer Platz von Ende März 2021 bis April 2022 grundlegend modernisiert. Die Haltestelle ist nun ein topmoderner, kundenfreundlicher Bahnhof. Eine Passage wird künftig direkt zur U2 führen.

Umweltfreundliche Stromgewinnung

Das neue Bahnsteig-Dach ist mit einem durchgehenden Oberlichtband und einer integrierten Fotovoltaikanlage zur umweltfreundlichen Stromgewinnung ausgestattet. Die Station versorgt sich nun selbst mit grünem Strom vom Dach. Ein neuer Vorplatz wurde im Bereich Ausgang Gürtel errichtet. Der gesamte Insel-Bahnsteig wurde in Richtung Hauptbahnhof auf 220 Meter verlängert.

Barrierefrei und sicher zum Bahnsteig

Mit der Fertigstellung des Vorplatzes ist die aktuelle Bauphase am S-Bahn-Bahnhof Matzleinsdorfer Platz zu Ende gegangen. Dieser ist nach einer grundlegenden Erneuerung barrierefrei.

Die Bahnsteige wurden renoviert und verlängert. Auch die Gleisanlagen wurden modernisiert. Die Bahnsteige sind über eine neue, breitere Stiegenanlage und Fahrtreppen beziehungsweise 2 Aufzüge erreichbar. Sehbeeinträchtigte und Blinde führt ein taktiles Leitsystem sicher zum Zug.

Umsteigen zur neuen U2

Für Öffi-Nutzer*innen bieten neue Wartekojen, Rolltreppen, Aufzüge und Sitzmöglichkeiten mehr Komfort.

Gegenwärtig wird der Bahnhof von rund 20.000 Fahrgästen pro Tag frequentiert. Bis 2025 wird die Passage neugestaltet und der Zugang zur zukünftigen U2-Station gebaut. Nach deren Inbetriebnahme werden bis zu 40.000 Fahrgäste täglich am Matzleinsdorfer Platz aus-, ein- und umsteigen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Margareten
Kontaktformular