Berufsinfotag für Jugendliche aus dem 5. und 6 Bezirk

Am 4. Oktober 2017 können sich Jugendliche im Amtshaus Margareten über verschiedene Lehrberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren.

Eine Frau und eine Jugendliche

Bezirksvorsteherin Mag.a Susanne Schaefer-Wiery lädt am 4. Oktober zum Berufsinformationstag ins Amtshaus Margareten ein.

Bezirksvorsteherin Mag.a Susanne Schaefer-Wiery lädt gemeinsam mit ihrem Amtskollegen Markus Rumelhart (Mariahilf) am Mittwoch, dem 4. Oktober 2017, zu einem Berufsinfotag ins Amtshaus Margareten. Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Schulstufe aus den Bezirken Margareten und Mariahilf. Vor Ende der Pflichtschule ist die Ausbildungs- und Berufswahl ein wichtiges Thema. Die Frage der richtigen Berufswahl ist nicht einfach und bedarf genauer Informationen und detaillierter Recherche.


Bezirksvorsteherin Mag.a Susanne Schaefer-Wiery:

Bei der Frage der richtigen Berufswahl ist eine fachlich fundierte Beratung eine wertvolle Hilfe. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern Einblick in den vielschichtigen Arbeitsmarkt mit seinen Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierewegen zu geben und damit der eigenen Berufswahlfindung ein Stückchen näher zu kommen. Dabei bietet sich auch Gelegenheit, potenzielle Arbeitgeber auf unkompliziertem Wege kennen zu lernen.

Informieren und ausprobieren

Beim Berufsinfotag in Margareten können sich alle Interessierten aus erster Hand über Aufstiegschancen, Möglichkeiten der Weiterbildung sowie die rechtliche Situation von Lehrlingen informieren. Verschiedene Ausbildungsbetriebe sowie Fach- und Berufsschulen präsentieren unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten und bieten Einblicke in die Berufspraxis. Die Besucherinnen und Besucher können an Ort und Stelle Lehrberufe und weiterführende Bildungswege kennenlernen und berufsspezifische Tätigkeiten wie Hobeln, Drechseln oder Löten ausprobieren.

Für zusätzliche Beratung rund um die Auswahl des richtigen Berufes sowie rechtliche und organisatorische Fragen stehen Fachleute des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff), des Arbeitsmarktservices, der Arbeiterkammer sowie der Wirtschaftskammer zur Verfügung.

Kümmer-Nummer

Die Stadt Wien bietet mit der Kümmer-Nummer für Lehre und Beruf Jugendlichen und ihren Eltern Beratung und praktische Hilfestellung an. Unter der Telefonnummer 0800 20 20 22 geben Fachleute darüber Auskunft, was zu tun ist, wenn man keine Lehrstelle findet, die Schule abgebrochen wurde oder es andere Probleme beim Einstieg in den Beruf gibt.

Veranstaltungsdetails

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Margareten
Kontaktformular