"hanging around": Hängematten im Bruno-Kreisky-Park

Aus der temporärer Kunstinstallation ist eine permanente Aufwertung eines weiteren öffentlichen Raumes in Margareten geworden.

Video "Bruno-Kreisky-Park entspannt die Margaretner"

Nach den überwiegend positiven Rückmeldungen seitens der Bevölkerung wurde das als temporäre Kunstinstallation begonnene Projekt "hanging around" 2011 in den "Regelbetrieb" des Bruno-Kreisky-Parks übernommen. Ein Teil der rund 10.300 Quadratmeter großen Margaretner Parkanlagen wird seitdem jedes Jahr von Mai bis Oktober mit den beliebten Hängematten ausgestattet.

Erfolgreiches Kunstprojekt

Die Kunstinstallation sorgt im Margaretner Bruno-Kreisky-Park für Entspannung und Lebensfreude bei den Parkbesucherinnen und Parkbesuchern. Während der warmen Jahreszeit laden zwischen den Bäumen verteilte Hängematten zum Verweilen ein. Die roten Hängematten werden alljährlich vor dem Winterbeginn entfernt und im Frühjahr wieder aufgehängt.

"hanging around" geht auf eine Idee des in Wien lebenden Künstlers Michael Kienzer zurück. Die Installation wurde von der Bezirksvorstehung Margareten und der Organisation KÖR unterstützt. Die Bezirksvorstehung setzte sich nach den guten Erfahrungen für eine dauerhafte Regelung ein.

Mehrer Personen liegen oder sitzen in roten Hängematten
Drei rote Hängematten zwischen Bäume gespannt
Kinozuschauerin in einer roten Hängematte vor einer Leinwand
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Margareten
Kontaktformular