Umwelt-Auszeichnung für Volksschule Rodaun

Die Volksschule Rodaun wurde für die besonders engagierte Umsetzung des PUMA-Umweltprogramms ausgezeichnet.

Fachinspektorin Claudia Canaris, Schuldirektorin Barbara Swoboda, Lehrerin Gabriele Höglinger und PUMA-Programmleiter Dominik Schreiber in der Volksschule Rodaun

Fachinspektorin Claudia Canaris, Schuldirektorin Barbara Swoboda, Lehrerin Gabriele Höglinger und PUMA-Programmleiter Dominik Schreiber in der Volksschule Rodaun.

Die Volksschule Rodaun engagiert sich vorbildlich in Sachen Umweltschutz. Die Schule in der Fürst Liechtenstein-Straße 17 setzte Maßnahmen in den Bereichen Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Energieeinsparung, umweltfreundliche Mobilität und Bewusstseinsbildung um. Die Evaluierung der Umsetzungen sowie die Auszeichnung wurde seitens des Stadtschulrats für Wien durch Fachinspektorin Claudia Canaris und seitens des Programms PUMA durch den Programmleiter Dominik Schreiber vorgenommen.


Vorbildlicher Umweltschutz

Beispiele für das Engagement der Schule sind die Berücksichtigung von ökologischen Themen im Unterricht, Anbringen von Erinnerungsplakaten zum Schließen der Fenster, Abschalten der Elektrogeräte und Ausschalten der Raumbeleuchtung an der Innenseite aller Klassentüren, Einsatz schaltbarer Steckerleisten bei Verwaltungs-EDV-Arbeitsplätzen, Kennzeichnung der Abfalltrenngefäße in den Klassenräumen mittels PUMA-Abfalletiketten, Stoßlüften statt Fensterkippen in beaufsichtigten Räumen, Errichtung von Fahrrad- beziehungsweise Scooter-Abstellanlagen, Weiterverwendung von einseitig bedrucktem Papier, Vermeidung von Getränkedosen sowie die Förderung des Wassertrinkens.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Liesing
Kontaktformular