Aktuelle Meldungen aus Liesing

Bezirksvorsteher Gerald Bischof und das Team der Bezirksvorstehung Liesing informieren über aktuelle Projekte, Vorhaben und Neuigkeiten in den Liesinger Bezirksteilen.

Neue Sporthalle im Endspurt

Sporthalle

In der Hans-Lackner-Halle in Atzgersdorf kann bald wieder umfangreich gesportelt werden. Die 48 Jahre alte Sportstätte wurde in den letzten Monaten generalsaniert und erhielt neben einer neuen Außenhülle, einer Fotovoltaik-Anlage, vor allem eine neue topmoderne Innenausstattung.

"Ab Februar 2023 steht die neue moderne Sporthalle wieder dem Schulzentrum Steinergasse für den Turnunterricht als auch dem Handballverein WAT Atzgersdorf für Training und als Wettkampfstätte zur Verfügung", freut sich Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Liesingbach: Renaturierung geht weiter

BV Gerald Bischof am grünen Ufer des Lieisngbachs

Die Arbeiten zur Renaturierung des Liesingbachs werden fortgesetzt. Im nächsten Abschnitt wird ab der Großmarktstraße flussaufwärts bis zur Gutheil-Schoder-Gasse bis Herbst 2025 ein neuer Kanal für sauberes Gewässer errichtet. Die Renaturierung wird für mehr Hochwasserschutz und einen naturnahen Naherholungsraum sorgen.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof betont: "Wir freuen uns, dass nun ein weiterer Abschnitt bei uns im Bezirk renaturiert wird. Positiv hervorzuheben ist ebenso, dass im Zuge der Renaturierung auch die Unterführungen Großmarktstraße und Laxenburger Straße für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen umgesetzt werden."

Neue Bäume in der Sterngasse

Grünstreifen in der Sterngasse

Der Bezirk gestaltete den Mittelstreifen in der Sterngasse zum Grünraum um. Damit entschärfte er einen Hitze-Hotspot in Liesing. "Durch die neuen Baumpflanzungen sowie die Grüngestaltung des Mittelteilers wird zukünftig auch in der Sterngasse für etwas Abkühlung in den heißen Monaten gesorgt werden", so Bezirksvorsteher Gerald Bischof.


Umgebauter Stadtpark Atzgersdorf im Dezember fertig

2 Liegen im Stadtpark Atzgersdorf

Der Umbau des Atzgersdorfer Stadtparks macht große Fortschritte. Im Dezember 2022 werden die Bauarbeiten fertiggestellt.

Im Frühjahr 2023 feiert der Bezirk mit einem großen Fest den umgestalteten Stadtpark. Schon davor können Besucher*innen Teile der Parkanlage nutzen. Die Beleuchtung wurde schon getestet und funktioniert bereits. "Schauen Sie Anfang 2023 vorbei, es lohnt sich", sagt Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Neue Bäume und Sträucher im Draschepark

Verschiedene Bäume und Sträucher

Das neue unterirdische Speicherbecken "Gelbe Haide" im Draschepark bietet Platz für 10 Millionen Liter Regenwasser. Dieser Bau war ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen klimawandelbedingte Starkregen-Ereignisse.

Nach Fertigstellung der Bauarbeiten 2020 wurden an der Oberfläche über 1000 neue Bäume und Sträucher gesetzt. "Diese wachsen und gedeihen prächtig und die ersten Äpfel, Birnen, Kirschen und Zwetschken sind bereits zu sehen. Die neue Bepflanzung bietet auch Rückzugs- und Lebensraum für viele Tierarten am Liesingbach", freut sich Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Berufsinfotag im Haus der Begegnung

Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen stehen mit dem Bezirksvorsteher bei einem Infotisch

Rund 800 Schüler*innen nutzten am Berufsinfotag in Liesing die Gelegenheit, sich über Weiterbildung nach der 8. oder 9. Schulstufe zu informieren.

Der Berufsinfotag wird jedes Jahr vom waff organisiert und erleichtert es Jugendlichen, sich Tipps und Infos über die richtige Berufswahl zu holen.


Bezirksvorsteher Gerald Bischof: "Es freut mich sehr, dass der waff sein Angebot hier zu uns nach Liesing bringt und die Schüler*innen die Möglichkeit auch zahlreich nutzen sich über den wirklich passenden Beruf zu informieren."

50 Jahre Großmarkt Wien

Gruppenbild mit 5 Männern, darunter Bürgermeister Ludwig und Bezirksvorsteher Bischof

Der Großmarkt Wien feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Seit 1972 ist der Großmarkt in Inzersdorf eine der wichtigsten Versorgungsdrehscheiben für die Ernährung unserer Stadt.

Heute arbeiten hier rund 220 Bestandnehmer*innen mit 1.400 Mitarbeiter*innen. Gehandelt werden neben Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Eiern auch Lebensmittel aus aller Welt. Blumen und Pflanzen ergänzen das Sortiment. Jährlich werden hier im 23. Bezirk rund 400.000 Tonnen an Waren umgeschlagen.

"Es freut mich, dass der Großmarkt Wien nicht nur Arbeitsplätze direkt im Bezirk bietet, sondern vor allem auch zur Lebensmittel-Versorgung unserer Stadt wesentlich beiträgt", betont Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

15 Jahre Jugendtreff Wiener Flur

Schultafel mit der Aufschrift "15 Jahre Jugendtreff Wiener Flur"

Der Jugendtreff Wiener Flur entstand auf Initiative des 23. Bezirks. An 2 Standorten in Liesing gibt es Freizeit- und Raumangebote für Jugendliche. Zielgruppe sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren aus der unmittelbaren Umgebung, die nicht über die finanziellen oder sozialen Möglichkeiten verfügen, ihre Freizeit entlang der gängigen Konsumschienen zu gestalten. Seit Mai 2001 betreibt der Verein "Rettet das Kind" die wienweit 4 Jugendtreffs.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof: "Ich danke allen Mitarbeiter*innen für ihr besonderes Engagement mit den Jugendlichen und gratuliere zum Jubiläum."

Gedenktafel für NS-Opfer am Liesinger Platz

Bezirksvorsteher Bischof und eine Frau vor einer Gedenktafel

Ende August wurde am Liesinger Platz eine Gedenktafel für NS-Opfer von Bezirksvorsteher Gerald Bischof und der Obfrau Waltraut Kovacic vom Verein "Steine der Erinnerung in Liesing" enthüllt.

Die Gedenktafel ist allen Menschen gewidmet, die auf Grund ihrer Religion, Herkunft, sexuellen Orientierung, Behinderung oder politischen Haltung vom nationalsozialistischen Regime verfolgt wurden. Insbesondere wird auch 8 NS-Opfern gedacht, deren exakte Liesinger Adresse nicht mehr ermittelt werden konnte.


Neue LED-Beleuchtung in Liesing

Beleuchtung auf einer Wiese

Auf Wunsch der Anrainer*innen wurde die Hundezone in der Theophil-Hansen-Gasse beim Margarete-Ottillinger-Park mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet. Auch der Weg entlang des Fußballplatzes des SC Kalksburg bei der Zangerlestraße, der auch als Radroute nach Niederösterreich dient, wird nun beleuchtet. Das Licht soll bei Dunkelheit das Sicherheitsgefühl erhöhen.

Die neue Beleuchtung wurde mit umweltfreundlichen LED-Leuchten ausgestattet. Diese verbrauchen deutlich weniger Energie. Schrittweise werden nun auch die bestehenden rund 7.000 Standleuchten getauscht. Die Umrüstung der Seilhängeleuchten auf LED ist bereits abgeschlossen.

Neues Team bei Liesinger Fahrrad-Polizei

Bezirksvorsteher Gerald Bischof mit einer Gruppe von Fahrrad-Polizisten

Noch nie wurde so viel geradelt wie heuer: An den Zählstellen wurden im Mai 2022 um 33 Prozent mehr Radler*innen gezählt, als im Jahr davor. Wienweit wurden seit Jahresbeginn sogar mehr als 4 Millionen Radler*innen erfasst - und das trotz der kalten Jahreszeit. Für den Rekord gibt es verschiedene Gründe: Einerseits entdeckten viele Menschen in der Pandemie wieder die Lust am Radfahren. Andererseits sorgen laufende Verbesserungen des Radwegenetzes dafür, dass mehr Menschen vor allem Kurzstrecken umweltfreundlich bewältigen.

Seit kurzem gibt es in Liesing 10 ausgebildete Rad-Polizisten. Zwei davon sind Grätzl-Polizisten. Bezirksvorsteher Gerald Bischof freut sich: "Diese sind nun mit dem Rad vor allem bei ihrer beratenden und präventiven Tätigkeit flexibler unterwegs. Außerdem sorgen sie auch dafür, Konflikte aller Verkehrsteilnehmer*innen zu entschärfen."

Volksschule Carlbergergasse ausgezeichnet

2 Männer und 2 Frauen stehen vor einer Schule

Objektmanager Christian Dersch, Direktorin Martina Haspel-Praxmarer, Schulqualitätsmanagerin Romana Schütz, Bezirksrat Wolfgang Ermischer

Die neue Volksschule Carlbergergasse wurde mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet. Dieses bekommen Bildungseinrichtungen, die innovatives und begeisterndes Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik fördern und mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen umsetzen. Ausgezeichnet wird dabei vor allem projektorientiertes und fächerübergreifendes Arbeiten. Außerdem haben die Lehrer*innen spezielle Ausbildungen, die ein innovatives Lernen ermöglichen.

In Wien gibt es 38 Volksschulen mit dem MINT-Gütesiegel, 3 davon sind in Liesing: die Volksschulen Siebenhirten und St. Ursula und nun auch die VS Carlbergergasse. Bezirksrat Wolfgang Ermischer: "Mein Dank gilt vor allem der Direktorin Martina Haspel-Praxmarer und ihrem engagierten Lehrer*innen-Team, die zu einer weiteren Aufwertung des tollen Schulstandortes beitragen."

Sicherer Rad-Abstellplatz bei der U6-Station Alterlaa

Radabstellanlage bei einer U-Bahn-Station

Seit Sommer 2022 gibt es bei der U6-Station Alterlaa 8 neue Rad-Abstellboxen. Für 50 Cent pro Stunde oder 2 Euro pro 24 Stunden können Sie hier nicht nur Ihr Rad sehr sicher verwahren.

Die Boxen bieten zusätzlich die Möglichkeit, E-Bikes kostenlos aufzuladen. Um 10 Euro pro Woche können Sie Ihr Fahrrad außerdem die ganze Woche dauerparken.

Das Service kann 3-mal gratis bis maximal je 72 Stunden getestet werden. Kommen Sie einfach vorbei und probieren Sie es aus.


Zentraler Fahrtendienststandort von Jugend am Werk

Bezirksvorsteher Gerald Bischof mit einer Gruppe von Männern und einer Frau in einer Autowerkstatt

Der Fahrtendienst von Jugend am Werk befördert täglich rund 600 Kund*innen. Dazu zählen Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung, die bei Jugend am Werk ein Angebot der Werkstätten und Tagesstrukturen nutzen und nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können.

Der zentrale Standort der Jugend am Werk Mobilität in der Gutheil-Schoder-Gasse bietet seit mehr als 2 Jahren Platz für 70 Fahrzeuge. In einer 1.200 Quadratmeter großen Halle können die Fahrzeuge auch repariert, gewartet und gewaschen werden.

Ketzergasse bekommt Straßenallee

Eine Straße mit ein paar parkenden und fahrenden Autos

Im Juni 2022 startete die Generalsanierung der Ketzergasse zwischen Brunner Straße und Karl-Sarg-Gasse. Die Arbeiten dauern bis in den Sommer 2023. Zunächst werden Wasser- und Gasrohre verlegt. Anschließend wird die Straße mit einem neuen Belag ausgestattet. Als Highlight werden in den Parkspuren 70 Bäume gepflanzt. Die Kosten für die Sanierung und die Bäume werden mit der Gemeinde Perchtoldsdorf geteilt, da die Stadtgrenze in der Mitte der Fahrbahn verläuft.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof dazu: "Ich freue mich, dass wir die Sanierung der Ketzergasse nutzen können, um diese mit 70 neuen Bäumen auch deutlich aufzuwerten. Jeder einzelne neue Baum trägt auch in Liesing zur 'coolen Stadt' bei."

Eine Einbahnführung ist von Juni bis November 2022 und in den Sommermonaten 2023 nötig. In diesen Zeiten wird die Ketzergasse als Einbahn von der Brunner Straße Richtung Perchtoldsdorfer Straße geführt. Die Umleitung erfolgt über die Perchtoldsdorfer Straße und den Liesinger Platz.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Liesing
Kontaktformular