Aktuelle Meldungen aus Liesing

Bezirksvorsteher Gerald Bischof und das Team der Bezirksvorstehung Liesing informieren über aktuelle Projekte, Vorhaben und Neuigkeiten in den Liesinger Bezirksteilen.

Jugendliche gestalteten Stiegenhaus mit Graffiti

Graffiti in einem Stiegenhaus

Tolle Graffitis zieren seit kurzem das Stiegenhaus rund um den Aufzug beim Riverside. Gesprayt wurde - angeleitet durch Profis - von jungen Liesingerinnen und Liesingern. Die Aktion wurde gemeinsam mit dem Bezirk und dem Team von Streetwork Liesing entwickelt.

Gerald Bischof dazu: "Neben dem bunten, fröhlichen und dadurch insgesamt freundlichen Erscheinungsbild, hat diese Aktion einen weiteren Vorteil: schön bemalte Flächen werden von wilden Graffitibesprühern eher gemieden."

Mehr Sicherheit für Radfahrende

Ein Radfahrer überquert eine Straße

Die Querung der Anton-Baumgartner-Straße in die Wohnparkstraße mit dem Rad wurde im Zuge der Straßensanierungsarbeiten deutlich verbessert. Wie in der Bezirksvertretung beschlossen, ist es nun möglich, gemeinsam mit den zu Fuß Gehenden neben dem Zebrastreifen gefahrlos über die Anton-Baumgartner-Straße Richtung Liesingbach zu kommen.


Abkühlung durch Sprühnebel

Ein Bub steht unter einer Sprühnebeldusche

Im PaN-Park, am Liesinger Hauptplatz und im Maurer Ölzeltpark genießen begeisterte Kids und auch Erwachsene an heißen Tagen einen angenehmen Sprühnebel. Am Liesinger Hauptplatz gibt es direkt daneben zusätzlich ein lustiges Wasserspiel. So sind die derzeitigen Temperaturen gleich viel erträglicher.

"Wir planen auch zukünftig zusätzliche Abkühlungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Wasserspielplätze für unsere Liesingerinnen und Liesinger umzusetzen“, betont Bezirksvorsteher Gerald Bischof.


Neuer Aufgang U6-Station Erlaaerstraße

U6-Station Erlaaerstraße

Der 2. Zugang zur U6 ist fertiggestellt und benützbar. Der Aufzug wird ab Schulbeginn zur Verfügung stehen. Damit ist gewährleistet, dass das neue Stadtentwicklungsgebiet in der Wiesen Ost fußläufig an die U6 angebunden ist.

Außerdem bleibt der Vorplatz beim U-Bahn Aufgang als naturnahe Parkanlage erhalten. Diese wird über den Sommer fertig gestaltet.


Lösung für Erhaltung des Naturjuwels Pappelteich

Auf Initiative der Bezirksvertretung und mit Unterstützung der Fachdienststelle wird voraussichtlich im Herbst 2021 eine dauerhafte Lösung für die Erhaltung des Naturjuwels Pappelteich umgesetzt. Im Detail untersucht wird derzeit der Bau einer Wasserleitung zur dauerhaften Wasserversorgung. Bis dahin wird jedenfalls mittels Wassertanks gesorgt, dass der Pappelteich nicht austrocknet.

Dazu Bezirksvorsteher Gerald Bischof: "Alle Aktivitäten zur Rettung dieses alten Naturjuwels sind wichtig und wertvoll".

Neuer Ballspielkäfig beim Alma-Seidler-Weg

Kinder auf der Bank vor dem Ballspielkäfig beim Alma-Seidler-Weg

Beim Alma-Seidler-Weg "in der Wiesen" gibt es einen neuen Ballspielkäfig. Auf dem ganzjährig bespielbaren EPDM-Belag lässt sich beispielsweise Fußball oder Basketball spielen. Der Belag ist wasserdurchlässig und bietet einen guten Fallschutz. Die neuen Gitter sind mit Gummipuffern ausgestattet und damit deutlich leiser, wenn der Ball darauf fällt. Im Zuge der Umgestaltung wurden auch Steher für die Basketballkörbe sowie neuen Sitzgelegenheiten im Außenbereich des Ballspielplatzes errichtet.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof freut sich, dass mit dieser Platzgestaltung ein weiterer Wunsch des Liesinger Jugendparlaments umgesetzt wurde.


Line Dance jeden Donnerstag in Liesing

Bezirksvorsteher Gerald Bischof mit Mitgliedern einer Line Dance Gruppe

Bezirksvorsteher Gerald Bischof mit Obmann Günter Haas

Line Dance ermöglicht Bewegung und Geselligkeit an der frischen Luft mit genügend Abstand. Der Liesinger Verein Linedance und Country-Radio trifft sich bis Mitte Oktober jeden Donnerstag um 10 Uhr zum gemeinsamen Tanzen im Fridtjof-Nansen-Park. Die Teilnahme ist kostenlos.

"Dies ist nur eine der tollen Aktionen, die aus dem Liesinger Kulturbudget gefördert werden", freut sich Bezirksvorsteher Gerald Bischof.


Trinkbrunnen für Anton-Heger-Park und Spielplatz Riegermühle

2 Mädchen beim Trinkbrunnen im Anton-Heger-Park

Für alle öffentliche Trinkbrunnen gilt: Abstand halten und Trinkflasche verwenden.

Im Anton-Heger-Park wurde ein neuer Trinkbrunnen errichtet, der sich großer Beliebtheit erfreut.

Auch in der Josef-Österreicher-Gasse wurde beim Spielplatz Riegermühle ein neuer Trinkbrunnen errichtet. Mit dieser Maßnahme setzt der Bezirk einen langjährigen Wunsch des Liesinger Kinderparlaments um.

Im wien.at-Stadtplan können Sie sich in der linken Navigation unter Gesundheit & Soziales die Trinkbrunnen in Liesing anzeigen lassen.


Sitzmöbel im Erholungsgebiet Traviatagasse

Sitzmöbel aus Holz auf einer Wiese

In der warmen Jahrezeit verbringen viele Erholungssuchende ihre Zeit im Freien. "Da freut es mich besonders, dass wir auch neue, tolle Möbel zum Relaxen anbieten können", so Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (MA 49) hat die neuen Waldmöbel "RUHDI" (Ruh dich aus) selbst entworfen und produziert. Es gibt unterschiedliche Tisch-Bank-Kombinationen, aber auch geräumige Liegen in Wellenform im Programm. Im Erholungsgebiet Traviatagasse wurden vor kurzen 17 Stück aufgestellt, die bereits fleißig genutzt werden.


Erneuerung der Spielplätze

Vogelförmiger Kletterturm für Kleinkinder im Atzergsdorfer Morpurgopark.

In Abstimmung mit interessierten Nutzerinnen und Nutzern wird 2021 im Ölzeltpark der Kleinkinderspielplatz verbessert. Unter anderem ist ein neuer Spielturm mit Klettermöglichkeiten für die Kleinsten vorgesehen, ähnlich wie dem im Atzgersdorfer Bruno-Morpurgo-Park.

Auch der Kinderspielplatz Schrailplatz wird neu gestaltet.

Innovative Ideen - auch für andere Spielplätze - können dem Bezirk unter der Telefonnummer 01 4000-23114 oder per E-Mail an post@bv23.wien.gv.at übermittelt werden. "Uns ist es wichtig, gemeinsam mit den direkten NutzerInnen Verbesserungen zu entwickeln", sagt Bezirksvorsteher Gerald Bischof.


LED-Tausch: Liesing leuchtet zunehmend umweltfreundlich

Die Straßenbeleuchtung in Liesing wird auf umweltfreundliches LED-Licht umgestellt. Für Mensch und Tier bedeutet das deutlich weniger Lichtverschmutzung. Dafür stellt der Bezirk rund 1,9 Millionen Euro zur Verfügung. Mittlerweile wurden alle 3.700 Seilhängeleuchten umgerüstet.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof betont: "Das Projekt bringt bisher eine jährliche Einsparung von über 53.000 Kilogramm CO2 oder anders ausgedrückt über 100 Mal den Jahresstromverbrauch eines Ein-Personen-Haushaltes oder 54.000 Durchschnittskilometer mit einem PKW." Und es geht noch weiter: in den nächsten Jahren werden 7.000 Standleuchten von der Abteilung Wien leuchtet (MA 33) getauscht.


Neue Rettungszentrale in Liesing

Eine Gruppe von Menschen steht vor 2 Rettungswagen

Die neue Rettungsstation der Berufsrettung Wien in der Seybelgasse 3 wird im Sommer 2022 bezugsfertig. Dann werden die Teams von der Brunner Straße 5 in die topmoderne neue Station übersiedeln. "Ich freue mich über die laufende Verbesserung der Liesinger Infrastruktur, unter anderem auch im Gesundheitsbereich", so Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Liesing
Kontaktformular