Hundeverbot auf dem Stadtwanderweg 9 aufgehoben

Seit 12. Oktober 2018 ist die Hundeverbotszone auf dem Stadtwanderweg 9 zwischen Arena- und Jesuitenwiese aufgehoben.

Ein Hund im Prater vor Hundeverbotsschildern

Hundehalterinnen und Hundehalter dürfen mit ihren Vierbeinern den Weg von der Hundeauslaufzone bis zur Endstation der Straßenbahnlinie 1 sowie den ganzen Stadtwanderweg benutzen. Das Hundeverbot auf der Jesuiten- sowie Arenawiese bleibt weiterhin aufrecht.

Nachdem einige Hundebesitzerinnen und -besitzer auf dem Stadtwanderweg 9 zwischen Arena- und Jesuitenwiese von der Polizei abgestraft wurden, wandten sich diese an Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger. Eine Rückfrage bei den zuständigen Wiener Stadtgärten (MA 42) bestätigte, dass das Hundeverbot seit Jahren nicht nur für die Jesuiten- und Arenawiese, sondern auch für den Stadtwanderweg galt.

Lösung durch neue Verordnung

Die Bezirksvorsteherin setzte sich mit den Wiener Stadtgärten zusammen, um eine Lösung zu finden. Durch eine neue Verordnung ist seit dem 12. Oktober 2018 das Benützen des Stadtwanderwegs 9 mit dem Hund erlaubt.

Verbindung zwischen Hundeauslaufzone und Straßenbahn

Hundebesitzerinnen und -besitzer können den Stadtwanderweg 9 nützen. Es entstehen keine großen Umwege zwischen Hundeauslaufzone und Straßenbahnstation. Die Hundeverbotszonen auf der Jesuiten- sowie Arenawiese gelten weiterhin.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Leopoldstadt
Kontaktformular