Mehr Bäume im Grätzel

Ein Sonderbudget der Stadtregierung bringt schattenspendende Bäume für den 2. Bezirk.

Ein Baum vor einer Häuserfassade

Im Sommer sind Hitzeinseln eine große Belastung für die Bevölkerung in der Stadt. Grünflächen sorgen für Kühlung und wirken den Auswirkungen des Klimawandels entgegen.

Daher hat die Stadtregierung für 2019 und 2020 ein Sonderbudget von 8 Millionen Euro für Baumpflanzungen und Begrünungen bereitgestellt.


Über 30 Ulmen und Eschen

Im 2. Bezirk werden im Volkertviertel und in der Blumauergasse über 30 Ulmen und Eschen mit großer Baumkrone gesetzt. Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger: "Ich setze im Bezirk voll darauf, jährlich 100 zusätzliche Bäume für ein besseres Klima zu pflanzen. Der zusätzliche Turbo von Seiten der Stadtregierung ist uns im Volkertviertel mehr als willkommen."

In Wien finanzieren die Bezirke Baumpflanzungen oder Grünbeete. Im dichtbebauten Stadtgebiet ist das aufgrund der vielen Rohre und Leitungen unter der Erde sehr teuer. Jährlich werden im Bezirk hunderte Bäume gesetzt und nachgepflanzt. Das zusätzliche Geld für neues Grün rund um den Volkertplatz bedeutet auch, dass die Bezirksmittel für Begrünungen in anderen Vierteln der Leopoldstadt eingesetzt werden können.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Leopoldstadt
Kontaktformular