Ein Platz für Ludwig Hirsch

In der Leopoldstadt wurde ein Platz nach dem beliebten und bekannten Musiker und Schauspieler Ludwig Hirsch benannt.

Tafel mit dem Straßennamen "Ludwig-Hirsch-Platz"

Am 8. September 2017 wurde der Platz zwischen Großer Sperlgasse, Karmelitergasse, Krummbaumgasse und Tandelmarktgasse offiziell zum Ludwig-Hirsch-Platz.

Der wunderbare Musiker, Schauspieler und Sänger, dem seine Fans viele tiefsinnige Songs zu verdanken haben, war ein Kind der Leopoldstadt. Die feierliche Benennung fand im Beisein von Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger, der Witwe Ludwig Hirschs, Cornelia Köndgen, sowie Hirschs Schwester, Luitgard Scholz, statt.

Gedenkabend im Bezirksmuseum

Publikum bei einer Namensgebungsfeier

BVin Uschi Lichtenegger, Luitgard Scholz (Hirschs Schwester), Cornelia Köndgen (Hirschs Frau), Patrick Bradatsch (Leiter des Berliner Hirsch-Fan-Clubs in Berlin und Initiator einer Platzbenennung) und BVin-Stv.in Astrid Rompolt (v.r.n.l.)

Im Anschluss an die feierliche Platzbenennung lud Bezirksvorsteherin Lichtenegger als Präsidentin des Bezirksmuseums zu einem Abend mit Musik, Film und Gesprächen über Ludwig Hirsch ins Bezirksmuseum.

Der Musikjournalist Andy Zahradnik warf im Gespräch mit Hirsch Schwester Luitgard ("Lutti") Scholz ein Blick auf das Leben und Schaffen des Künstlers. Die Vorführung von Filmausschnitten und Lesungen aus Hirschs Texten rundeten den Abend für den Ausnahmekünstler ab.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Leopoldstadt
Kontaktformular