Lesung "Grant und Grandezza" von Charles E. Ritterband

Der Journalist und Autor Charles E. Ritterband ist am 11. April mit seinem neuen Werk "Grant und Grandezza" in der Buchhandlung Thalia zu Gast. Moderiert wird die Veranstaltung von Peter Huemer.

Buchrücken von "Granz und Grandezza"

Mit seinen "Randbemerkungen zu Österreich" schildert der Autor in seinem neuen Buch pointiert und humorvoll die österreichische Seele aus der Sicht eines Zugereisten.

Charles E. Ritterband widmet sich nach zwei erfolgreichen Büchern über die österreichische Politik und ihre Hintergründe nun einer Eigenschaft der Wienerinnen und Wiener: dem Wiener Grant. In seinem neuen Buch stellt der Autor die alltägliche Übellaunigkeit dem Wiener Charme und der imperialen Grandezza der Donaumetropole gegenüber. Die Texte wurden durch Zeichnungen vom Kurier-Karikaturisten Michael Pammesberger ergänzt.


Der Autor

Charles E. Ritterband wurde 1952 in Zürich geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Staatswissenschaften in St. Gallen, Zürich, Paris und Harvard. Als Auslandskorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung war der Journalist in Jerusalem, London, Washington, und Buenos Aires tätig. Seit 2001 lebt Ritterband in Wien. Heute ist er Kommentator und Buchautor und lehrt Publizistik an den Universitäten Wien, Innsbruck und Krems sowie an den Fachhochschulen für Wirtschaft in Wien und am Joanneum für Journalismus und Public Relations in Graz.

Veranstaltungsdetails

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Landstraße
Kontaktformular