Neuerungen im Modenapark

Aufgrund der Initiative einiger Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Unterstützung von Bezirksvorsteher Erich Hohenberger und den Wiener Stadtgärten (MA 42), wird kontinuierlich an der Neugestaltung und Aufwertung des Modenaparks gearbeitet.

Ein Bauarbeiter baut ein Gerüst im Modenapark auf

Seit Herbst 2014 wird im Modenapark laufend an Verbesserungen gearbeitet.

Die rechteckige Parkanlage im 3. Bezirk ist mit dem Ballspielkäfig, dem Spielplatz und den weit angelegten Flächen sowie den potentiellen Aufenthaltsflächen unter den Bäumen und entlang des Rundwegs für viele Nutzerinnen und Nutzer ein wichtiger Aufenthaltsort. Rund um den Modenapark erstrecken sich heute Gemeindebauten aus der Zwischenkriegszeit und der Zweiten Republik sowie Bürogebäude und Privathäuser aus den 1920er-Jahren mit späthistorischen Fassaden. Wie bei vielen historischen Parkanlagen haben sich die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer in den letzten Jahren stark geändert. Engagierte Grätzelbewohnerinnen und - bewohner, Pädagoginnen und Pädagogen der umliegenden Kindergärten, Schulen und Horte und Vertreterinnen und Vertreter der Vereine sowie Institutionen rund um den Modenapark setzen sich für eine gemeinsame Verbesserung und Attraktivierung des Parks ein.

Alle Neuerungen im Überblick

Komprimierter Überblick über die Entwicklungen im Modenapark 2016:

  • Die Erweiterung des Spielplatzes wurde im August 2016 mit einem Zaun gesichert, um diese Fläche endgültig und unmissverständlich dem Spielplatz zuzuordnen.
  • Auf Initiative von Jugendlichen des SchülerInnenparlaments Landstraße wurden zwei Hängematten montiert.
  • Die Wiener Stadtgärten (MA 42) haben einen zusätzlichen Hundekotsackerlspender im Modenapark aufgestellt.
  • Der defekte Mistkübel wurde ausgetauscht.
  • Eine Kontrolle durch die Waste Watcher wurde durchgeführt. Leider sind einzelne unachtsame Hundebesitzerinnen und -besitzer nicht auszuschließen. Im Sinne des guten Miteinanders wird darum gebeten, Verunreinigungen jeglicher Art zu entfernen.
  • Drei neue Tisch-Bank-Kombinationen zum Ausruhen und Plaudern wurden im Park aufgestellt.

Bis Frühjahr 2017 ist ein weiteres Spielgerät, um den NutzerInnendruck auf den Spielplatz abzufangen, geplant.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Landstraße
Kontaktformular